Touristensteuer trägt ab Anfang 2017 erste Früchte

Am Dienstag (19.7.) trat erstmals die Förderkommission für nachhaltigen Tourismus zusammen, die über die Verwendung der Mittel aus der Umweltabgabe bestimmt

19.07.2016 | 19:48
So sieht sie aus, die Förderkommission für nachhaltigen Tourismus.

Einer der am häufigsten gehörten Kommentare in Bezug auf die seit 1. Juli fällige Touristensteuer auf Mallorca ist folgender: "Finde ich gut, kommt aber darauf an, was sie mit den Millionen machen." Die Antwort auf die Frage, was mit dem Geld wirklich geschieht, liegt ab sofort in den Händen der Förderkommission für nachhaltigen Tourismus, die am Dienstag (19.7.) zu ihrer konstitutiven Sitzung zusammentrat.

Die erste Botschaft lautete: Die ersten Fördergelder sollen schon Anfang 2017 fließen. Das teilte der balearische Tourismusminister Biel Barcelò nach dem ersten Treffen mit. Man gehe von 30 bis 40 Millionen Euro aus, die in diesem Jahr in den Fördertopf fließen.

Hintergrund: Touristensteuer – zehn Fragen, zehn Antworten

Die Kommission heißt offiziell "Comisión de Impulso del Turismo Sostenible" (Kommission zur Unterstützung des nachhaltigen Tourismus". Als ersten Schritt werde man sich auf einen Prioritäten-Katalog einigen, der im September der Öffentlichkeit präsentiert werde. Ab Oktober können dann Finanzierungsanträge für Umweltprojekte sowie Projekte zur Erhaltung des Kulturguts oder der Verbesserung des Tourismusmodells eingereicht werden.

Umfrage: Wie ist die Einführung der Steuer gelaufen?

Ab November beginnt dann die Bewertung und Auswahl der ersten Projekte. Die "besonders leicht umsetzbaren" Projekte könnten dann bereits in den ersten Monaten des Jahres 2017 gefördert werden, so Barcelò. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ecotasa statt Marketing: Tourismusagentur wird umgebaut

Die Abteilung des balearischen Tourismusministeriums soll künftig statt Marketing die Projekte der...

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

4,2 Millionen Euro für ein Eisenbahn-Museum auf Mallorca

Im Zuge des Projekts in Son Carrió wird auch geprüft, dass auf einem Abschnitt wieder historische...

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Mord in Porto Cristo: Schuldspruch für 53-Jährigen

Der Mann soll den Geliebten seiner Frau in einer Bar mit zwei Revolverschüssen getötet haben

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Gewitter, Temperatursturz und Warnstufe Gelb

Die Wetteraussichten für Mallorca für die nächsten Tage

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Ermittlungen wegen Verdachts auf Vergewaltigung und Brandstiftung in Palma

Das Feuer war am Dienstag (17.10.) in einer Wohnung in der Innenstadt ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |