Strand in Santa Ponça für Badegäste gesperrt

Abwässer waren durch einen Zwischenfall im Rohrsystem ins Meer gelangt

24.07.2016 | 10:21
Der Strand in Santa Ponça wurde aus präventiven Gründen bis auf weiteres gesperrt.

Die Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca hat am Samstag (23.7.) den Strand von Santa Ponça für Badegäste gesperrt. Am Tag zuvor waren Abwässer durch einen Defekt im Pumpsystem der örtlichen Kläranlage ins Meer gelangt. Bereits am Freitag musste deswegen ein Teil des Strands gesperrt werden.

Die Gemeinde teilte mit, das Problem sei bereits behoben worden, dennoch sei die Sperrung aus präventiven Gründen erforderlich. Die Behörden arbeiten zudem daran die natürliche Bereinigung des Wassers zu beschleunigen. Die Wasserqualität werde nun dreimal so häufig wie üblich geprüft, hieß es.

Wann das Baden wieder erlaubt ist, war am Samstag nicht bekannt. Die Gemeinde betonte aber, dass die Maßnahme nur den Zugang zum Wasser betreffe, nicht aber den Aufenthalt im Bereich des Sands. /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Leiche eines Deutschen an der Playa de Palma entdeckt

Leiche eines Deutschen an der Playa de Palma entdeckt

Erste Anzeichen wiesen am Mittwochmorgen (18.10.) auf einen tödlichen Treppensturz hin

Stadt Palma schließt Hallenbad in Son Hugo wegen Baumängeln

Stadt Palma schließt Hallenbad in Son Hugo wegen Baumängeln

Risse und Ausbuchtungen in den Beckenwänden bedeuten ein Sicherheitsrisiko für die Nutzer

Staatsanwaltschaft fordert 22 Jahre Haft für mutmaßlichen Mörder

Staatsanwaltschaft fordert 22 Jahre Haft für mutmaßlichen Mörder

Der Angeklagte leugnet die Tat am Liebhaber seiner Frau: "Man hat mir eine Falle gestellt."

Diesmal glimpflich: Viertes Urteil gegen Ex-Premier Jaume Matas

Diesmal glimpflich: Viertes Urteil gegen Ex-Premier Jaume Matas

Der frühere Ministerpräsident wurde in einem Teilverfahren im Skandal um die Palma Arena mit einem...

Ermittlungen nach Einsatz von Giftködern gegen Milane

Ermittlungen nach Einsatz von Giftködern gegen Milane

Im Verdacht stehen ein Mann und dessen Sohn aus der Gemeinde Capdepera

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |