Linkspartei Més startet Offensive gegen betrunkene Passagiere

Gefordert werden eine schwarze Liste und Restriktionen beim Verkauf von Alkohol am Airport

12.08.2016 | 09:32
Fotogalerie: Duty-Free-Bereich am Flughafen

Offensive gegen betrunkene Passagiere an Bord von Mallorca-Fliegern: Die linksökologische Regionalpartei Més per Mallorca will erreichen, dass Urlauber, die wegen Trunkenheit an Bord auffällig geworden sind, auf eine schwarze Liste gesetzt werden. Die Initiative, die am Donnerstag (11.8.) im Balearen-Parlament vorgestellt wurde, sieht außerdem vor, Restriktionen beim Alkoholverkauf auf dem Flughafen von Palma zu prüfen.

Hintergrund der Initiative sind Zwischenfälle, die es auf Mallorca-Flügen gab, vor allem mit britischen Urlaubern. Die Belästigung der sonstigen Passagiere müsse vermieden werden, erklärte die Abgeordnete Margalida Capellà. Die Initiative richte sich weder gegen die Urlaubsindustrie, noch gegen die Briten, sondern gegen den Sauftourismus.

Um das Projekt voranzutreiben, ist das Balearen-Parlament allerdings auf die spanische Regierung in Madrid und die staatliche Flughafenverwaltung Aena angewiesen. Capellà verweist auf Initiativen in Großbritannien, wo die Auflagen zum Alkoholverkauf am Airport ud im Flugzeug verschärft worden seien. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |