Es Trenc-Shuttle hat bereits über 13.000 Passagiere transportiert

Die Verbindung wurde am 4. Juli zwischen Sa Ràpita und Ses Covetes gestartet, um das Parkplatzchaos in den Griff zu bekommen

22.08.2016 | 18:50
So sehen sie aus, die Shuttle-Busse.

Sie ist eine gute Alternative zum Parkplatzchaos rund um den Naturstrand Es Trenc im Süden von Mallorca: Die Shuttle-Verbindung, die am 4. Juli ihren Betrieb aufnahm und Sa Ràpita mit dem Strand verbindet, hat eine erste Zwischenbilanz veröffentlicht. Demnach haben die verschiedenen Busse, die die Touristen zum Strand und zurück befördern, insgesamt 13.383 Passagiere genutzt. Hauptsächlich handelt es sich dabei um nicht-spanische Familien mit Kindern. Die beliebtesten Zeiten sind vormittags zwischen 10.30 und 12.30 Uhr sowie nachmittags zwischen 16 und 20 Uhr.

Die Nutzerzahlen schwankten in den ersten Wochen stark. Machten in der ersten Betriebswoche lediglich 1.925 Fahrgäste von dem Angebot Gebrauch, stieg die Zahl bis Ende Juli bis auf 3.018 an und nahm Anfang August wieder auf 2.778 ab.

Die Verbindung verkehrt jeden Tag zwischen 10 und 20.45 Uhr zwischen dem Yachthafen von Sa Ràpita und Ses Covetes im 12- bis 15-Minuten-Takt. Die Hin- und Rückfahrt kostet pro Person 1 Euro. Wer sein Auto in Sa Ràpita parkt (Tagesticket 5 Euro), der darf mit bis zu fünf Personen den Bus nutzen. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Entwurf für Solarpark Santa Cirga.
Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Inselrat erhöht Sicherheit auf Todesstrecke bei Son Serra de Marina

Auf dem Abschnitt waren innerhalb von 14 Monaten sechs Personen bei Unfällen ums Leben gekommen

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Mallorcas Schüler und Senioren machen einen Bogen um Katalonien

Reisebüros der Insel stellen einen Rückgang der Destination von 40 Prozent bei Klassenfahrten und...

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Madrid kündigt Zwangsmaßnahmen gegen Katalonien an

Landes-Premier Carles Puigdemont hatte ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung mit einer...

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Fall Cursach: Rechte Hand von Disco-König kann Kaution nicht aufbringen

Der Anwalt von Bartolomé Sbert bittet um Verringerung der auf 500.000 Euro festgelegten Kaution

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |