Müllcontainer in Brand gesteckt: Polizei nimmt drei Urlauber fest

Die Niederländer wurden in der Nacht auf Dienstag (16.8.) an der Playa de Palma gefasst

17.08.2016 | 14:33

Die Nationalpolizei hat drei niederländische Mallorca-Urlauber vorläufig festgenommen, die an der Playa de Palma einen Müllcontainer in Brand gesteckt haben sollen. Die Feuerwehr verhinderte, dass der Brand auf umstehende Fahrzeuge oder Gebäude übergriff.

Die Urlauber im Alter von 19 und 20 Jahren wurden in der Nacht auf Dienstag (16.8.) festgenommen, wie es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch heißt. Eine Anwohnerin hatte die Polizei verständigt. Die drei Verdächtigen wurden in der Umgebung aufgegriffen, zwei von ihnen versuchten ohne Erfolg zu fliehen. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Beste Aussicht, überdachte Pkw-Stellflächen: Wer macht hier nicht gern Urlaub?
Illegale Vermietung im illegalen Haus

Illegale Vermietung im illegalen Haus

Warum der gerichtlich angeordnete Abriss einer Anlage in Cala Llamp weiter auf sich warten lässt

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

81-jähriger Deutscher ertrinkt an der Playa de Muro

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22.9.)

Heftige Regenfälle verursachen Verkehrschaos

Mehrere Straßen mussten gesperrt werden

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Flüchtlingsboot vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt neun Personen wegen Verdacht auf illegale Einwanderung fest

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

Wetterdienst warnt vor starken Schauern auf Mallorca

So wird das Wetter am Freitag (23.9.) und am Wochenende

Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der 19-jährige Motorradfahrer prallte am Freitagnachmittag (23.9.) nahe Port d'Alcúdia mit einem...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |