Abwasserleck im Feuchtgebiet s'Albufera gestopft

Betroffen sei eine mehr als vier Hektar große Fläche des Naturschutzgebiets

25.08.2016 | 08:42
Abwasserleck im Feuchtgebiet s'Albufera gestopft
Abwasserleck im Feuchtgebiet s'Albufera gestopft

Arbeiter des balearischen Umweltministeriums haben am Mittwoch (17.8.) den Austritt von Abwasser im Feuchtgebiet s´Albufera gestoppt, das nach Angaben der Umweltschutzplattform Terraferida eine Fläche von mehr als vier Hektar des Vogelschutzgebiets verschmutzte. In den kommenden Tagen werde die Leitung, die Abwasser von Can Picafort zur Kläranlage von Playa de Muro transportiert, repariert.

Die Umweltschutzvereinigung Gob auf Mallorca hatte das Abwasserleck im Feuchtgebiet an der Nordostküste von Mallorca angeprangert. Man verlange Erklärungen und eine umgehende Reaktion vom balearischen Umweltministerium, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (16.8.).

Das Feuchtgebiet s'Albufera hat seit Jahren mit der schlechten Wasserqualität sowie Trockenheit zu kämpfen. Es ist das erste Naturschutzgebiet, das auf Mallorca ausgewiesen wurde, und zieht jedes Jahr zahlreiche Birdwatcher in seinen Bann. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Immer mehr Urlauber besuchen Mallorca.
Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

9,7 Millionen Besucher kamen in den ersten acht Monaten nach Mallorca, Menorca, Ibiza oder...

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Auf Mallorca gilt Warnstufe Gelb wegen Regen und Gewitter

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Kleine Lokale dürfen künftig eine einzige Unisex-Toilette für Männer und Frauen anbieten

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Der Brand war am Donnerstag (29.9.) in der Nähe bewohnter Häuser ausgebrochen

Oceana kritisiert Einsatz illegaler Schleppnetze

Oceana kritisiert Einsatz illegaler Schleppnetze

Die direkt an der Küste nicht erlaubten Fangmethoden gehören zu den schlimmsten Ursachen für...

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Regierungskrise: Chef der Justiz-Abteilung muss gehen

Hintergrund ist die Entscheidung, die Anklage gegen Ex-Premier Matas in zwei Fällen fallenzulassen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |