Erste Gemeinde auf Mallorca setzt auf 100 Prozent grünen Strom

Das Tramuntana-Dorf Esporles will mit gutem Beispiel vorangehen

24.08.2016 | 10:11
Esporles.
Esporles.

Esporles wird als erste Gemeinde auf Mallorca zu hundert Prozent grünen Strom für alle öffentlichen Einrichtungen beziehen. Alle Gebäude der Gemeindeverwaltung und die öffentliche Beleuchtung würden mit erneuerbarer Energie betrieben, heißt es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (23.8.).

Die Gemeinde hat hierfür eine öffentliche Ausschreibung gestartet, deren Bedingungen im balearischen Gesetzesblatt (BOIB) veröffentlicht wurden. Ausgeschlossen werden darin alle Energieformen, bei denen auf fossile Brennstoffe oder Müllverbrennung zurückgegriffen wird.

Esporles hatte schon bisher Pioniergeist in Sachen Nachhaltigkeit gezeigt, etwa bei der Einführung der Mülltrennung und der Steigerung der Recyclingquote.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Die Flüge sollen wie geplant stattfinden.
Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Chef der deutschen Fluglinie beruhigt Passagiere nach Medienberichten über Schrumpfkur des...

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Die angeschlagene Airline schrumpft drastisch, vermietet 40 Flieger an die Lufthansa-Gruppe und...

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

Fast zehn Millionen ausländische Touristen besuchten die Balearen

9,7 Millionen Besucher kamen in den ersten acht Monaten nach Mallorca, Menorca, Ibiza oder...

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Abschied vom September mit großem Donnerwetter

Auf Mallorca gilt Warnstufe Gelb wegen Regen und Gewitter

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Palma bastelt an neuer Toiletten-Verordnung

Kleine Lokale dürfen künftig eine einzige Unisex-Toilette für Männer und Frauen anbieten

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Feuer im Feuchtgebiet s´Albufera zerstört 18 Hektar

Der Brand war am Donnerstag (29.9.) in der Nähe bewohnter Häuser ausgebrochen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |