Schwedische Schule in Palma muss sechs Gruppen auflösen

Schweden-Boom: Unregelmäßigkeiten an der Einrichtung hatten vergangenes Schuljahr für Wirbel gesorgt

27.08.2016 | 11:27
Die Schüler der "Svenska Skolan" im Hof der Villa Schembri im Terreno-Viertel.

Die schwedische Schule in Palma muss auf Order des balearischen Bildungsministeriums sechs Unterrichtsgruppen auflösen. Die "Svenska Skolan" verfüge über keine Genehmigung zum Unterricht der Vorschule (Educación Infantil) und der Sekundarstufe, heißt es in einer Entscheidung, die jetzt im Balearischen Gesetzesblatt (Boib) veröffentlicht wurde.

Vorausgegangen waren der Entscheidung mehrere Treffen zwischen Vertretern des Ministeriums und der Schule sowie der schwedischen Botschaft. Im vergangenen Jahr hatten Unregelmäßigkeiten wegen zu großer Schülerzahlen, wegen der unzulässigen Aufnahme spanischer Schüler und wegen des Finanzmanagements für Wirbel gesorgt.

Hintergrund: Wohin mit all den schwedischen Kindern?

In Folge des Zuzugs zahlreicher Schweden auf Mallorca war die Schülerzahl im vergangenen Schuljahr auf 169 gestiegen. Die Schule hat aber lediglich die Erlaubnis für 140 Schüler.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |