Tragische Statistik: Zahl der Verkehrstoten steigt stark an

In den ersten acht Monaten des Jahres starben bereits 37 Menschen. Im Vorjahr waren es 25

30.08.2016 | 02:30
Ein verunglücktes Auto nach einem der schweren Unfälle im April des Jahres.

Die Zahl der Verkehrstoten auf Mallorca liegt in diesem Jahr deutlich höher als 2015. Zwischen Januar und August starben auf der Insel bereits 37 Menschen bei Verkehrsunfällen. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es 25, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Bei den Todesopfern handelt es sich um 27 Männer und zehn Frauen. Die meisten Unfalltoten waren im Auto (18 Tote) oder auf dem Motorrad (9 Tote) unterwegs. Fünf Radfahrer, vier Fußgänger und ein Quadfahrer kamen ums Leben. 

Der bislang schwerste Unfall ereignete sich am Montag (29.8.), als eine vierköpfige deutsche Familie auf der Landstraße zwischen Alcúdia und Artà ums Leben kam. Besonders stark stieg die Unfallstatistik im Monat April an. Insgesamt neun Menschen kamen in dem Monat ums Leben, acht von ihnen binnen zwei Wochen.

Die junge Bulgarin, die am 16. April einen schweren Unfall mit drei Toten auf der Autobahn zwischen Palma und Andratx verursacht haben soll, wurde in Untersuchungshaft eingewiesen. Bei dem Unfall kamen zwei ihrer Mitfahrer und ein Motorradfahrer ums Leben.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |