Hoteliers legen Beschwerde gegen Touristensteuer ein

Der Branchenverband führt "Unregelmäßigkeiten" bei der seit Juli eingetriebenen Abgabe an

17.09.2016 | 12:13
Die Touristensteuer gilt seit Juli 2016.

Gegen die Ausführungsbestimmungen der seit Juli auf den Balearen geltenden Touristensteuer hat der Hoteliersverband auf Mallorca (FEHM) am Freitag (16.9.) Beschwerde beim Oberlandesgericht eingelegt. Das teilt der mächtige Verband auf seiner Website mit, ohne über den Inhalt der Beschwerde Auskünfte zu geben.

Hintergrund: Touristensteuer auf Mallorca - zehn Fragen, zehn Antworten

Mit der Beschwerde will der Verband einen Gerichtsprozess gegen die Ausführungsbestimmungen in Gang setzen. Dazu werde man fristgerecht die entsprechenden juristischen Argumente nachliefern, heißt es auf der Website. Vorsitzende Inmaculada Benito sprach am Freitag gegenüber der mallorquinischen Lokalpresse lediglich von "Unregelmäßigkeiten" in den Bestimmungen, gegen die man vorgehe.

Der Vorstoß der Hoteliers traf bei der balearischen Landesregierung auf Überraschung, die Generaldirektorin für Tourismus, Pilar Carbonell, erfuhr von ihm nach eigenen Angaben aus den Medien. "Wir wissen von nichts." Man sei unbesorgt, die Steuer werde seit Juli ohne Probleme eingetrieben. Man werde zunächst abwarten, ob die Beschwerde zugelassen werde. Ein Treffen mit den Hoteliers schloss Carbonell aus. 

Die „Steuer für nachhaltigen Tourismus", wie sie offiziell heißt, wird pro Person und pro Tag erhoben. Zwischen 0,50 und 2 Euro werden in der Touristenunterkunft fällig. Auch Kreuzfahrturlauber müssen zahlen. /ff/tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Verbotene Abkühlung im Kathedralen-See

Ein Mann durchschwamm das Wasser am Parc de la Mar. Am anderen Ufer wartete die Polizei

Leckgeschlagene Motoryacht sinkt vor Portals

Leckgeschlagene Motoryacht sinkt vor Portals

Die fünf Insassen blieben bei dem Unfall am Dienstag (18.4.) unverletzt

Cursach-Disco Tito´s darf wieder öffnen

Cursach-Disco Tito´s darf wieder öffnen

Rathaus bestätigt die Beseitigung der Sicherheitsmängel in Palmas Tanztempel am Paseo Marítimo

VW-Abgasskandal: Mallorca-Richter einigen sich auf Rechtsprechung

VW-Abgasskandal: Mallorca-Richter einigen sich auf Rechtsprechung

Gericht in Palma fällt richtungsweisendes Urteil in zweiter Instanz

Werden auch Sa Calobra und Port de Valldemossa für Autos gesperrt?

Werden auch Sa Calobra und Port de Valldemossa für Autos gesperrt?

Der Inselrat erwägt, neben Kap Formentor die Zufahrten zu weiteren Inselorten zumindest im Sommer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |