Rettungsschwimmer retten deutsches Baby auf Mallorca

Das acht Monate alte Kind hatte einen Atemstillstand erlitten. Nach der Rettung fällt der Vater vor Schreck in Ohnmacht

21.09.2016 | 09:36
Helden der Tat: die Rettungsschwimmer von Cala Major.
Helden der Tat: die Rettungsschwimmer von Cala Major.

Rettungsschwimmern auf Mallorca ist es gelungen, das acht Monate alte Baby eines deutschen Urlauberpaares am Strand von Cala Major zu retten. Wie das Unternehmen Emergències Setmil - der Arbeitgeber der Rettungsschwimmer - mitteilte, hatte das Baby am Dienstagmorgen (20.9.) gegen 9.30 Uhr im Beisein der Eltern einen plötzlichen Atemstillstand erlitten.

Der Vater rannte zu den Rettungsschwimmern, die vor Dienstantritt am Strand trainierten. Ihnen gelang es, das kleine Mädchen zu reanimieren und bis zum Eintreffen des Notarztes mit Sauerstoff zu versorgen. Als der erste Schreck vorbei war, und das Baby wieder atmete, erlitt der Vater einen Schock und wurde bewusstlos. Kurze Zeit später gaben die Ersthelfer Entwarnung. Beide Patienten seien "wohlauf", twitterte Emergències Setmil. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Air Berlin.
Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Die angeschlagene Airline schrumpft drastisch, vermietet 40 Flieger an die Lufthansa-Gruppe und...

Air Berlin schrumpft drastisch und vermietet 40 Flugzeuge an Lufthansa-Gruppe

Air Berlin schrumpft drastisch und vermietet 40 Flugzeuge an Lufthansa-Gruppe

Nach tagelangen Spekulationen haben beide Unternehmen am Mittwochabend (28.9.) den Deal bestätigt...

Die Zukunft von Air Berlin hängt in der Luft

Die Zukunft von Air Berlin hängt in der Luft

Was bislang noch Gerüchte sind, kann diese Woche konkret werden. Die angeschlagene Fluglinie wird...

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

Die Gewitter haben sich erstmal ausgetobt

So wird das Wetter auf Mallorca

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Gericht nimmt Beschwerde gegen Touristensteuer an

Die Hoteliers wollen die im Juli in Kraft getretene Abgabe zu Fall bringen

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Touristensteuer spült 32 Millionen Euro in die Kasse

Die Abgabe wird seit Juli auf den Balearen erhoben

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |