Gelb, Orange, Rot: Das bedeuten die Warnstufen des Wetterdienstes

Wenn Aemet vor extremen Wetterphänomenen warnt

22.09.2016 | 22:00

Der spanische Wetterdienst Aemet sagt nicht nur kontinuierlich das Wetter für die jeweils kommenden Stunden, Tage, Wochen und Jahreszeiten voraus. Mit einem mehrstufigen System warnt er auch regelmäßig vor extremen Wetterlagen: zum Beispiel Affenhitze, Sturmböen, Riesenwellen oder Gewitterregen.

Dieses Warnsystem ist den verschiedenen Regionen des Landes angepasst. Die Lawinengefahr ist auf Mallorca zum Beispiel nicht das Hauptproblem. In Madrid schert man sich dafür nicht die Bohne um den Wellengang. Sehen Sie hier, was die einzelnen Wetterwarnungen von Aemet auf der Insel Mallorca bedeuten.

Grundsätzlich gilt das auch in anderen Ländern übliche Farbsystem:

Warnstufe Grün steht für "keine Gefahr", alles im grünen Bereich.

Warnstufe Gelb bedeutet, dass "für die allgemeine Bevölkerung kein Risiko besteht, wohl aber für bestimmte Aktivitäten". Ganz klar: Ein Fensterputzer am Hochhaus ist für Böen anfälliger als ein Versicherungsvertreter.

Warnstufe Orange weist hin auf ein "bedeutendes und ungewöhnliches meteorologisches Risiko, das eine gewisse Gefahr für alltägliche Aktivitäten beinhaltet". Im Klartext heißt das: besser zu Hause bleiben.

Warnstufe Rot warnt vor einem "extremen meteorologischen Risiko, von außergewöhnlicher Stärke, das eine sehr hohe Gefahr für die allgemeine Bevölkerung bedeutet". Das ist der typische Fall, bei dem Sie im Radio dazu aufgefordert werden "Ruhe zu bewahren" und "Anweisungen der örtlichen Sicherheitskräfte Folge zu leisten".

In Bezug auf die einzelnen Wetterphänomene hat Aemet regionenspezifisch genau definiert, ab welchen Werten, welche Warnstufe auszugeben ist. Für Mallorca gelten die folgenden Grenzwerte.


Unwetter:
Gelb: Allgemeines Unwetter; örtlich heftige Schauer oder Windböen; Hagelkörner von unter 2 Zentimeter Durchmesser; teilweise organisierte Gewitter.

Orange: Stark organisierte Gewitter; örtlich sehr heftige Regenschauer oder sehr heftige Böen; Hagelkörner von über 2 Zentimeter Durchmesser; mögliche Entstehung von Tornados.

Rot: Stark organisierte Gewitter; hohe Wahrscheinlichkeit von sehr starkem Regen, sehr heftigen Böen oder Hagelkörnern von über 2 Zentimeter Durchmesser; Entstehung von Tornados wahrscheinlich.

Wellengang:
Gelb: 3 bis 4 Meter hohe Wellen
Orange: 4 bis 7 Meter hohe Wellen
Rot: über 7 Meter hohe Wellen 

Rissaga
Hierbei handelt es sich um ein für die Balearen spezifisches Phänomen, das durch Luftdruckschwankungen oder Resonanzphänomene zu plötzlicher Veränderung des Wasserstands führen kann (in Nord- oder Ostsee als "Seebär" bekannt)
Gelb: Wasserstandsschwankung von 70 Zentimeter bis 1 Meter
Orange: Wasserstandsschwankung von 1 Meter bis 2 Meter
Rot: Wasserstandsschwankung von über 2 Metern

Nebel oder Staub
Hier gibt es spanienweit lediglich die Warnstufe Gelb. Sie wird ausgerufen, wenn die Sichtweise durch Nebel oder Staubaufwirbelung stark beeinträchtigt werden kann. 

Hitze
Gelb ab 36 Grad
Orange ab 39 Grad
Rot ab 42 Grad

Kälte
Tramuntana-Region: Gelb ab -4 Grad / Orange ab -8 Grad / Rot ab -12 Grad
Rest der Insel: Gelb ab -1 Grad / Orange ab -4 Grad / Rot ab -8 Grad

Wind
Tramuntana: Gelb ab 80 km/h / Orange ab 100 km/h / Rot ab 140 km/h
Ost- und Nordostküste: Gelb ab 80 km/h / Orange ab 100 km/h / Rot ab 140 km/h
Rest der Insel: Gelb ab 70 km/h / Orange ab 90 km/h / Rot ab 130 km/h

Regen - Niederschlagsmenge innerhalb von 12 Stunden
Gelb ab 60 Liter pro Quadratmeter
Orange ab 100 Liter pro Quadratmeter
Rot ab 180 Liter pro Quadratmeter

Regen - Niederschlagsmenge innerhalb von 1 Stunde
Südküste: Gelb ab 15 Liter / Orange ab 30 Liter / Rot ab 60 Liter
Rest der Insel: Gelb ab 20 Liter / Orange ab 40 Liter / Rot ab 90 Liter

Schnee
Gelb ab 2 Zentimeter
Orange ab 5 Zentimeter
Rot ab 20 Zentimeter

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizei verhindert organisierte Massenschlägerei

Im Internet hatten sich zahlreiche Männer verabredet, um in Binissalem unter anderem mit Messern...

Deutscher Urlauber stirbt bei Sturz aus sechstem Stock

Deutscher Urlauber stirbt bei Sturz aus sechstem Stock

Der 48-Jährige fiel betrunken vom Balkon in einen Innenhof seines Hotels an der Playa de Palma

Fiese rote Flecken in der Bucht von Palma

Taucher entdecken auf dem Meeresgrund meterbreite Ansiedlungen von Cyanobakterien

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Geplante Air Berlin-Flüge finden wie vorgesehen statt

Chef der deutschen Fluglinie beruhigt Passagiere nach Medienberichten über Schrumpfkur des...

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Air Berlin ist nicht wiederzuerkennen

Die angeschlagene Airline schrumpft drastisch, vermietet 40 Flieger an die Lufthansa-Gruppe und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |