Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der 19-jährige Motorradfahrer prallte am Freitagnachmittag (23.9.) nahe Port d'Alcúdia mit einem Auto zusammen

03.10.2016 | 10:25

Die Serie dramatischer Verkehrsunfälle auf Mallorca reißt nicht ab. Am Freitag (23.9.) gegen 13.30 Uhr ist ein 19-jähriger Motorradfahrer auf der Landstraße von Port d'Alcúdia nach Alcanada lebensgefährlich verletzt worden. Sein Zustand ist offenbar höchst kritisch.

Zu dem Unfall kam es, als ein mit Touristen besetztes Auto in eine Hofeinfahrt stieß, um zu wenden. Als der Fahrer des Audi rückwärts wieder auf die Landstraße fahren wollte, erfasste er den jungen Mann mit dem Motorrad. Der 19-Jährige flog zehn Meter durch die Luft und kam auf der Straße zum Liegen. Er wurde ins Landeskrankenhaus Son Espases gebracht.

Erst am Donnerstag (22.9.) waren bei einem Unfall auf der Ma-13 von Inca nach Palma auf Höhe des Einkaufszentrums Alcampo zwei Menschen ums Leben gekommen. Der 36-jährige Fahrer war in der Nacht mit dem Auto in einen Graben neben der Ausfahrt gerast. Das zerstörte Unfallauto wurde erst Stunden später von einem Angestellten der Autobahnmeisterei gefunden.

In diesem Jahr kamen auf den Balearen bereits 50 Personen bei Unfällen ums Leben, 16 mehr als im Vorjahreszeitraum. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Pkw stürzt bei Valldemossa Abhang hinunter

Pkw stürzt bei Valldemossa Abhang hinunter

Bei dem Unfall am Freitagmorgen (17.3.) wurden zwei junge Männer verletzt. Busunfall bei Montuïri

Piraten-Fiesta in Sóller: mit Musketen aber ohne "Pulle voll Rum"

Strenge Alkoholkontrollen sollen die Firó-Fiesta im Mai mäßigen

Hahnenkampf um den Vorsitz von Mallorcas Volkspartei

Hahnenkampf um den Vorsitz von Mallorcas Volkspartei

Biel Company kontra José Ramón Bauzá, Regionalisten kontra Zentralisten: Was beim Parteitag der...

Ausweichparkplatz für Wanderer in Biniaraix

Ausweichparkplatz für Wanderer in Biniaraix

In dem Örtchen müssen sich Nichtresidenten auf Restriktionen beim Parken einstellen

Terrororganisation Eta gibt den bewaffneten Kampf endgültig auf

Terrororganisation Eta gibt den bewaffneten Kampf endgültig auf

Beim letzten Mordanschlag der Bande starben 2009 zwei Polizisten der Guardia Civil auf Mallorca

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |