Teilstück des zweiten Rings von Palma wird neu ausgeschrieben

Der Inselrat kündigte den bestehenden Vertrag aufgrund schwerer Fehlplanung

03.10.2016 | 19:14
Bauarbeiten an Palmas zweiten Autobahnring.

Der Bau des zweiten Autobahnrings um Palma geht schleppend voran. Das zweite Teilstück der zur Entlastung der Vía Cintura geplanten Ringautobahn wird nun neu ausgeschrieben. Der Inselrat auf Mallorca löste den Vertrag mit dem bisherigen Unternehmen laut einer Presseerklärung vom Montag (26.9.) endgültig auf. Bei den Bauarbeiten war es unter anderem wegen grober Fehlplanung zu Verzögerungen gekommen. Es hätte schon April 2016 fertiggestellt werden sollen.

Es handelt sich um das drei Kilometer lange Teilstück bei Son Ferriol, das die Flughafen-Autobahn in Höhe Coll d'en Rabassa mit der Schnellstraße nach Manacor im Osten verbinden soll. Dabei konnte eine Brücke nicht gebaut werden, weil dabei dort verlegte Strom- und Gasleitungen sowie Glasfaserkabel durchschnitten würden. Desweiteren hatte es Probleme mit einer Unterführung gegeben, bei dessen Planung nicht nur eine Ölleitung außer Acht gelassen wurde, die das Kraftstofflager CLH mit dem Flughafen verbindet, sondern auch die Tatsache, dass sie unter dem Meeresspiegel liege.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |