Erneut Boot mit Immigranten vor Mallorca entdeckt

Guardia Civil nimmt zehn Personen vorläufig fest

05.10.2016 | 09:44
Das Boot wurde in der Cala Figuereta entdeckt.

Erneut hat die Guardia Civil ein Boot mit mutmaßlich illegalen Einwanderern vor Mallorca entdeckt. Am frühen Dienstagmorgen (29.9.) nahm die Polizei zehn Personen vorläufig fest, die in der Cala Figuereta bei Santanyí im Süden der Insel an Land gegangen waren.

Eine Streife der Guardia Civil war auf eine Gruppe von Männern an der Küste aufmerksam geworden, die in nasser Kleidung und ohne Ausweispapiere unterwegs waren. Kurz darauf wurde auch das Boot entdeckt.

Bereits am Freitagmorgen (23.9.) war ein kleines Holzboot in der Bucht Cala Pi (Gemeinde Llucmajor) entdeckt worden. Auch in diesem Fall nahm die Guardia Civil neun Personen wegen Verdachts auf illegale Einwanderung fest. Einschließlich eines ähnlichen Vorfalls im Juni steigt die Zahl der aufgespürten Boote im Jahr 2016 damit auf drei. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Mehr zum Thema

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |