Polizei ermittelt nach Attacke von Mitschülern auf Achtjährige

Mobbing: Das Mädchen war von Schulkameraden angegriffen und verletzt worden

08.10.2016 | 06:57
Ein Polizist am Freitag in der Schule.

Die balearische Schulbehörde hat zwei Inspektoren damit beauftragt, einen mutmaßlichen schweren Fall von Mobbing und körperlicher Gewalt an einer Schule auf Mallorca zu prüfen. Das teilte Sozialministerin Fina Santiago in einer Pressekonferenz am Freitag (7.10.) mit. Auch die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und will die Mitschüler zum Tathergang befragen.

In einer Grundschule in Palmas Stadtviertel Son Roca war zuvor eine achtjährige Schülerin von ihren Schulkameraden angegriffen worden. Anscheinend nach einem Streit um einen Ball wurde das Mädchen Opfer körperlicher Gewalt und erlitt dabei "sehr ernstzunehmende Verletzungen", wie die Schulbehörde erklärte.

Man wolle nun prüfen, ob es schon in der Zeit zuvor Anzeichen von Mobbing gegen das Mädchen gegeben hatte. Es handele sich um Verhaltensweisen die "in keinster Weise zu tolerieren sind und für die es keine Entschuldigung gibt", erklärte Santiago. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |