Pläne für Bungee-Springen am Leuchtturm von Cap Blanc

Das Rathaus Llucmajor prüft verschiedene Projekte für die Nutzung das Terrain an der Südküste der Insel

18.10.2016 | 09:46

Unter dem Motto "Lighthouse Bungy Mallorca" prüft das Rathaus Llucmajor ein Projekt, die Steilküste am Leuchtturm von Cap Blanc im Süden von Mallorca für Bungee-Jumping zu nutzen. Die Gemeinde sucht seit Jahren Wege, das Terrain besser zu nutzen, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" am Freitag (7.10.) berichtet.

Das Bungee-Jumping ist heutzutage "eine weltweit akzeptierte Aktivität, die täglich von Tausenden von Hobby- und Profispringern praktiziert wird", heißt es in dem beim Rathaus eingegangenen Projektantrag. Schließlich seien auch schon von der Golden Gate Bridge oder vom Eiffelturm mit elastischen Bändern gesicherte Freiwillige gesprungen

Auch der Inselrat hat Interesse für die Nutzung des Leuchtturmes angemeldet. Schließlich wolle er das Netz an Wanderhütten auf Mallorca ausbauen und das Gebäude am Cap Blanc böte eine besonders schöne Aussicht.

Der balearische Vogelschutzbund Gob verwies darauf, dass es sich bei der Küste um ein Schutzgebiet handele. Aktivitäten wie Bungee-Jumping würden Vögel beim Brüten stören.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |