Verschmutztes Meerwasser vor Inselstränden

Vor Palma lief Abwasser ins Meer, in Cala Figuera bei Calvià wurden große Mengen Plastikmüll angeschwemmt

22.10.2016 | 10:10
Baden verboten: der Strand Can Pere Antoni am Freitag (7.10.).

Stark verschmutztes Meerwasser vor mehreren Stränden hat am Freitag (7.10.) für Verärgerung auf Mallorca gesorgt. Wegen des Zuflusses von Abwasser mussten an Palmas Stadtstrand Can Pere Antoni und am Strand von Ciutat Jardí die roten Fahnen gehisst werden. Kanäle, die von der Kläranlage im Vorort Coll d'en Rabassa wegführen, liefen über. Die beiden Strände mussten in diesem Sommer aus dem gleichen Grund mehrfach gesperrt werden.

Auch das Meerwasser vor dem Kiesstrand von Cala Figuera bei Calvià war am Freitag verschmutzt. Vor allem Plastikmüll wurde in großen Mengen ans Ufer gespült.

Auch jenseits dieser drei Strände war das Meer im Sommer stark verschmutzt, etwa an der Cala Blanca , in Can Picafort und in Portals Nous. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Müllboote fischen im Juli knapp neun Tonnen Unrat vor Mallorca

Müllboote fischen im Juli knapp neun Tonnen Unrat vor Mallorca

Balearenweit wurden von den insgesamt 26 Booten 15,7 Tonnen aus dem Meer geholt

5,2 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Flughafen im Juli

5,2 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Flughafen im Juli

Registriert wurden insgesamt knapp 4,2 Millionen Fluggäste

Nach der Hitzewelle ist vor der Hitzewelle

Die Wetteraussichten für Mallorca für das Wochenende (12./13.8.) und danach

Sexuelle Belästigung im rosafarbenen Pulk in Sineu

Zwei Frauen zeigten bei der Polizei an, im Gedränge begrapscht worden zu sein

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |