Wohnung der Freundin in Brand gesteckt: Mann auf Mallorca verhaftet

Polizei nimmt Verantwortlichen für das Feuer in einem Wohnhaus in Sóller fest

21.10.2016 | 16:01
Die Polizei führt den Brandleger ab.

Das Amtsgericht in Palma hat am Freitag (14.10.) die Inhaftierung eines 64-Jährigen beschlossen. Der Mann war verantwortlich für den Wohnungsbrand in Sóller am Donnerstagnachmittag (13.10.).

Laut Aussage des Mannes wollte er lediglich einige Kleidungsstücke seiner Lebensgefährtin verbrennen, mit der er eine kriselnde Beziehung führt, berichtet die MZ-Schwesterzeitung Diario de Mallorca am Samstag (15.10.).

Dem Mann war bewusst, dass niemand sich im Haus befinde und es war nie seine Absicht, dass das Feuer auf die Wohnungseinrichtung übergreift. Er hat sich auch selbst nach dem Feuer auf dem Polizeirevier in Sóller gestellt. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Feuerbakterium: Mallorca muss Tausende Bäume fällen

Das Ausmaß der Plage scheint weit schlimmer als zunächst befürchtet

Touristensteuer wird fast vollständig für Umweltprojekte eingesetzt

Touristensteuer wird fast vollständig für Umweltprojekte eingesetzt

80 Prozent der 30 Millionen Euro gehen in den Umwelt- vor allem in den Wasserschutz. Der Rest...

Feuerbakterium: Exportverbot für Pflanzen von Mallorca

Feuerbakterium: Exportverbot für Pflanzen von Mallorca

Der Erreger war Ende vergangenen Jahres erstmals auf der Insel entdeckt worden

Tunesier zeigt mutmaßlich fremdenfeindlichen Polizisten auf Mallorca an

Tunesier zeigt mutmaßlich fremdenfeindlichen Polizisten auf Mallorca an

Ein Ortspolizist habe dem seit zwölf Jahren in Cala Ratjada lebenden Mann mehrfach gesagt: "Du...

Formentera bekommt zwei Fünf-Sterne-Hotels

Formentera bekommt zwei Fünf-Sterne-Hotels

Der Luxus-Boom greift auch auf die kleinste Balearen-Insel über

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |