Lebendige Fliesen statt siechende Blumen

Palmas Plaça de la Reina erhält ein buntes Kachel-Mosaik. Am Dienstag (18.10.) beginnen die Arbeiten, mit denen die Stadt auch Geld sparen will

24.10.2016 | 20:14
Noch keine Wirklichkeit: Diese Collage zeigt, wie das Werk am Ende aussehen soll.

Fliesen statt Blumen. Der Brunnen an Palmas Plaça de la Reina am Passeig del Born wird neu gestaltet. Ein Töpfermeister aus dem auf Mallorca für seine Keramik-Tradition bekannten Ort Pòrtol wird das Rund mit 1.400 blauen, weißen und orangen Fliesen schmücken. Die Bauarbeiten beginnen am Dienstag (18.9.).

Von den Kosten für das Werk - rund 52.000 Euro - zahlt die Stadt Palma 35.000, während das Unternehmen Roig den Rest dazugibt. Der Töpfermeister Joan Pere Català und Stadtarchitekt Frederi Climent werden die Arbeiten beaufsichtigen.

Bislang war der Brunnen mit Blumen bestückt. Die geringe Qualität des zum Gießen benutzten aufbereiteten Brauchwassers habe jedoch dazu geführt, dass die Pflanzen nicht lange hielten und sehr oft ausgewechselt werden mussten. So könne man durch die Installation des Fliesen-Mosaiks auf Dauer Kosten sparen, hieß es in einer Presseerklärung der Stadt. Das bunte Mosaik werde abends zusätzlich mit bunten LED-Lampen bestrahlt, um den farbigen Effekt des Brunnens zu verstärken. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizei ermittelt nach Todesfall in Arrestzelle

Der leblose Körper wurde am Samstagmorgen (25.3.) in der Polizeiwache von Palma entdeckt

Sternwarte auf Mallorca soll verkauft werden

Sternwarte auf Mallorca soll verkauft werden

Das Insolvenzverfahren für die seit 26 Jahren bestehende Anlage in Costitx läuft bereits seit...

Die neue Aussichtsplattform an der Costa de los Pinos ist fast fertig

Die neue Aussichtsplattform an der Costa de los Pinos ist fast fertig

Ein 66 Meter langer Weg hängt über den Klippen und lädt zum Betrachten des Meeres ein

Umweltaktivisten präsentieren Mallorca-Karte mit Airbnb-Vermietungen

Umweltaktivisten präsentieren Mallorca-Karte mit Airbnb-Vermietungen

Boote, Zelte und Höhlen inklusive: Die Organisation Terraferida kritisiert einen unkontrollierten...

Deutscher nach Infarkt mit Helikopter von Cabrera geflogen

Deutscher nach Infarkt mit Helikopter von Cabrera geflogen

Zu dem Unglück kam es am Sonntag (19.3.)

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |