Zwangsprostitution: Guardia Civil zerschlägt Menschenhändlerring

Die Bande lockte junge Bulgarinnen nach Spanien und zwang sie auf Mallorca, Ibiza und dem Festland zum käuflichen Sex

25.10.2016 | 11:51
Die Guardia Civil während der Festnahmen.

Die Guardia Civil hat einen Menschenhändlerring zerschlagen, der junge Bulgarinnen auf Mallorca, Ibiza und dem spanischen Festland zur Prostitution gezwungen hatte. Bei der Operation "Etéreo" nahm die Polizei bislang sieben Personen fest, wie es in einer Pressemitteilung vom Dienstag (18.10.) heißt.

Sie stehen im Verdacht, mithilfe falscher Versprechen junge Frauen aus Bulgarien nach Spanien gelockt zu haben. Die vermeintlich guten Verdienstmöglichkeiten für diese aus armen Verhältnissen stammenden Bulgarinnen erwiesen sich vor Ort als Lüge. Stattdessen zwangen die Menschenhändler die Frauen zur Prostitution, unter anderem in Touristenorten auf Mallorca, Ibiza und in Benidorm.

Dabei wurde den Frauen genau vorgeschrieben, wie sie ihre sexuellen Dienste auszuüben und wie sie sich im Fall einer Polizeikontrolle zu verhalten hatten. Außerdem ordneten die Zuhälter ihre Opfer in eine hierarchische Rangfolge ein, die davon abhing, wie viel Geld sie erwirtschafteten. Wer mehr Geld einbrachte, landete in luxuriösen Sexclubs, andere mussten ihre Dienste auf der Straße anbieten. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ferienwohnungen in und um Palma (Mallorca).
Dank Airbnb die Rechnungen bezahlen

Dank Airbnb die Rechnungen bezahlen

Nicht allen ist die Ferienvermietung ein Dorn im Auge – im Gegenteil. Für viele ist sie eine...

Guardia Civil klärt Diebstahlserie in Kirchen auf Mallorca auf

Guardia Civil klärt Diebstahlserie in Kirchen auf Mallorca auf

Festgenommen wurden ein 52-Jähriger und seine Schwägerin

Polizei schnappt Zigarettendieb in Sa Pobla

Polizei schnappt Zigarettendieb in Sa Pobla

Der 26-Jährige hatte stolze 2.600 Päckchen aus einem Tabakladen geklaut

Infantin Cristina akzeptiert Urteil im Fall Nóos

Infantin Cristina akzeptiert Urteil im Fall Nóos

Ihr Mann Urdangarin, aber auch die Staatsanwaltschaft gehen in Berufung

Königliche Gärten von Mallorca eröffnen am 2. Mai

Königliche Gärten von Mallorca eröffnen am 2. Mai

Die Parkanlage des Marivent-Palasts in Palma steht fortan Besuchern offen - solange Felipe und...

Prostitution in Palma: mehr junge Frauen, weniger Straßenstrich

Prostitution in Palma: mehr junge Frauen, weniger Straßenstrich

Die Sozialverbände haben ihren Jahresbericht über das in Spanien nicht legalisierte Gewerbe...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |