Rowdy-Bilanz in Calvià: 197 Hotelgäste haben Hausverbot

Die Hoteliers aus Magaluf und Palmanova setzen auf Null-Toleranz gegenüber Hooligans und hoffen, das Image der Region wenden zu können

26.10.2016 | 10:22
Fotogallerie: Nachts in Magaluf

Die Hotels in Palmanova und Magaluf im Südwesten von Mallorca haben zum Ende der Saison ihre eigene Rowdybilanz gezogen: 197 Touristen wurden über den Sommer wegen schlechten Benehmens der Häuser verwiesen. Das sei eine Steigerung von 70 Prozent zu den 116 Fällen im Vorjahr, hieß es, und damit ein klares Zeichen für die Null-Toleranz-Politik gegen Hooligans in dem vor allem bei Briten beliebten Urlaubsziel.

Die Zunahme der Hausverbote sei vor allem auf eine bessere Koordinierung unter den Hotels zurückzuführen, erklärte der Vorsitzende des örtlichen Hotelierverbands Sebstià Darder in einer Pressekonferenz am Mittwoch (19.10.). Damit sei man auf einem guten Weg, das Image dieser Küstenorte der Gemeinde Calvià zu verbessern. In der kommenden Saison werde in Palmanova zudem ein neues 5-Sterne-Hotel eröffnen, das Viva Zafiro Palmanova mit 456 Zimmern.

Während der Saison 2016 hätten 1,8 Millionen Urlauber die Orte Palmanova und Magaluf besucht, erklärte Darder. Das seien 155.938 mehr Besucher als im Vorjahr. Knapp die Hälfte (46 Prozent) der Besucher seien Briten, was die Region besonders anfällig für einen möglichen negativen Brexit-Effekt mache. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Magaluf soll Alkohol aus Schaufenstern verbannen

Die Gemeinde Calvià will auch Spaßautomaten à la "Hau den Lukas" verbieten

Zwei Tote bei Unfall in Alcúdia

Zwei Tote bei Unfall in Alcúdia

Bei den beiden Todesopfern handelte es sich um ein älteres Ehepaar, das auf Mallorca Urlaub machte

Zwei große Schiffe besuchen erstmals Mallorca

Zwei große Schiffe besuchen erstmals Mallorca

Die neue Trasmediterránea-Fähre "Dimonios" und das französische Kriegsschiff "L'Adroit" machten...

Earth Hour: Mallorca knipst das Licht aus - und hofft auf hohe Beteiligung

Earth Hour: Mallorca knipst das Licht aus - und hofft auf hohe Beteiligung

Am Samstag (25.3.) verschwinden Gebäude wie Palmas Kathedrale für eine Stunde im Dunkeln

Osterprozessionen auf Mallorca schützen sich vor Sexualstraftätern

Osterprozessionen auf Mallorca schützen sich vor Sexualstraftätern

Wie alle spanischen Institutionen müssen die katholischen Bruderschaften nun Zertifikate aus der...

Palmas Forn des Teatre schließt die Tür zum Paradies

Die Anwohner bedauern das Ende ein Ära. Das Café gehörte zu den emblematischsten Lokalen der Stadt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |