Deutscher wollte wertvolles Leihfahrrad auf Mallorca stehlen

Die Nationalpolizei stellt einen Urlauber, der sich mit falschen Personalien ein 4.000-Euro-Rad geliehen hatte

21.10.2016 | 11:24

Die Nationalpolizei hat einen deutschen Urlauber überführt, der sich unter der Angabe falscher Personalien ein Leihfahrrad im Wert von 4.000 Euro aneignen wollte. In einem Radverleih an der Playa de Palma suchte sich der Mann eines der teuersten Objekte aus und legte dabei einen gestohlenen Ausweis vor.

Als das Leihrad nach der abgelaufenen Frist nicht zurückgegeben wurde, erstattete der Ladeninhaber Anzeige. Durch die Mithilfe von Augenzeugen konnte die Nationalpolizei das Fahrrad schließlich am Dienstag (18.10.) ausfindig machen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Hipotels baut derzeit ein Vier- und ein Fünf-Sterne-Haus.
Die Playa de Palma sammelt weitere Sterne

Die Playa de Palma sammelt weitere Sterne

Der Bau neuer Luxushotels geht in die Endphase, weitere Häuser werden modernisiert

Nelkenfrau nach Diebeszug bei Schweizer festgenommen

Nelkenfrau nach Diebeszug bei Schweizer festgenommen

Der Urlauber wurde in Palma von drei Frauen angesprochen und dabei bestohlen

63-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall im Südosten von Mallorca

63-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall im Südosten von Mallorca

Zu dem Unglück kam es am Freitagmittag (2.12.)

Dezember begrüßt Mallorca mit heiterem Himmel

Dezember begrüßt Mallorca mit heiterem Himmel

Die Wetteraussichten bis zum Wochenende

Drei Jahre ohne Malén: Vater wettert gegen Behörden

Drei Jahre ohne Malén: Vater wettert gegen Behörden

Das Verschwinden der damals 15-Jährigen jährt sich am 2. Dezember zum dritten Mal. Familie ruft zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |