Deutscher wollte wertvolles Leihfahrrad auf Mallorca stehlen

Die Nationalpolizei stellt einen Urlauber, der sich mit falschen Personalien ein 4.000-Euro-Rad geliehen hatte

02.11.2016 | 09:19

Die Nationalpolizei hat einen deutschen Urlauber überführt, der sich unter der Angabe falscher Personalien ein Leihfahrrad im Wert von 4.000 Euro aneignen wollte. In einem Radverleih an der Playa de Palma suchte sich der Mann eines der teuersten Objekte aus und legte dabei einen gestohlenen Ausweis vor.

Als das Leihrad nach der abgelaufenen Frist nicht zurückgegeben wurde, erstattete der Ladeninhaber Anzeige. Durch die Mithilfe von Augenzeugen konnte die Nationalpolizei das Fahrrad schließlich am Dienstag (18.10.) ausfindig machen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Neuer Anlauf für Solarparks auf Mallorca

Neuer Anlauf für Solarparks auf Mallorca

Im Februar hatte der Inselrat die Fotovoltaik-Projekte in Manacor und Llucmajor abgelehnt. Doch...

Schon wieder Hitzealarm für Mallorca angekündigt

Die nette Abkühlung in den vergangenen Tagen hat gut getan. Doch schon bald kehrt die Hitze auf...

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Nach dem Attentat am Donnerstag in Barcelona, bei dem mindestens 13 Personen getötet wurden,...

Fergus-Hotels: Von Mallorca hinaus in die Welt

Fergus-Hotels: Von Mallorca hinaus in die Welt

Die Kette wurde erst 2011 gegründet, die Gruppe managt bereits neun Häuser. Jetzt soll expandiert...

Der Kampf gegen Party-Exzesse

Der Kampf gegen Party-Exzesse

Magaluf ist als der "britische Ballermann" im Südwesten von Mallorca bekannt. Jedes Jahr arten...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |