Nochmal drei Jahre Haft für frühere Inselratspräsidentin

Maria Antònia Munar ist in ihrem vierten Korruptionsprozess verurteilt worden

27.10.2016 | 13:52
Nochmal drei Jahre Haft für frühere Inselratspräsidentin

Die frühere Inselratspräsidentin Maria Antònia Munar ist in ihrem vierten Korruptionsprozess auf Mallorca zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil des Obersten Gerichtshofs der Balearen im Fall "Can Domenge" wurde am Freitag (21.10.) bekannt, nachdem die Geschworenen bereits Anfang Oktober den Schuldspruch gefällt hatten. Dabei hatten sie keinerlei strafmildernde Umstände anerkannt.

Die drei Jahre kommen nun zu den elf Jahren hinzu, die die Ex-Politikerin bereits jetzt infolge ihrer bisherigen Korruptionsprozesse absitzt. Munar muss zudem 6 Millionen Euro Strafe zahlen und darf für acht Jahre kein öffentliches Amt bekleiden. Auch für die weiteren Angeklagten wurden Haftstrafen ausgesprochen: ein Jahr und zehn Monate für den Ex-Vizepräsidenten des Inselrats, Miquel Nadal, ein Jahr und sechs Monate für den früheren Raumordnungsdezernenten Bartomeu Vicens sowie neun Monate für den Unternehmer Ramón Sanahuja.

Worum ging es in diesem Prozess? Um insgesamt vier Millionen Euro Schmiergeld, die überwiesen wurden. Can Domenge, das ist der Name eines Baugrundstücks in Palmas Norden, das der Inselrat 2004 in einer manipulierten Ausschreibung unter Wert der Baufirma Sacresa zuschanzte - ein konkurrierender Bewerber hatte mit 60 Millionen Euro doppelt so viel für das Projekt geboten. Entstehen sollte auf dem Grundstück eine Luxussiedlung des französischen Architekten Jean Nouvel.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Das Geld der Besucher fließt in den Umweltschutz.
Touristensteuer wird fast vollständig für Umweltprojekte eingesetzt

Touristensteuer wird fast vollständig für Umweltprojekte eingesetzt

80 Prozent der 30 Millionen Euro gehen in den Umweltschutz. Der Rest wandert in den Denkmalschutz,...

Tunesier zeigt mutmaßlich fremdenfeindlichen Polizisten auf Mallorca an

Tunesier zeigt mutmaßlich fremdenfeindlichen Polizisten auf Mallorca an

Ein Ortspolizist habe dem seit zwölf Jahren in Cala Ratjada lebenden Mann mehrfach gesagt: "Du...

Formentera bekommt zwei Fünf-Sterne-Hotels

Formentera bekommt zwei Fünf-Sterne-Hotels

Der Luxus-Boom greift auch auf die kleinste Balearen-Insel über

Feuer bei Pollença zerstört rund 15 Hektar

Trotz Dunkelheit, Windböen und schwer zugänglichem Gelände gelingt es den Einsatzkräften am frühen...

Unwetter zerstört Äcker, Stromleitungen, Deiche und Straßen auf Mallorca

Nach einer Woche heftigen Unwetters fürchten die Bauern um ihre Ernte. Behörden beginnen mit der...

Nach der Regenflut auf Mallorca: Das sagt der Umweltminister

Nach der Regenflut auf Mallorca: Das sagt der Umweltminister

Mehr Investitionen in Wartung der Sturzbäche hätten wenig an der Situation geändert, so Vidal

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |