Nochmal drei Jahre Haft für frühere Inselratspräsidentin

Maria Antònia Munar ist in ihrem vierten Korruptionsprozess verurteilt worden

27.10.2016 | 13:52
Nochmal drei Jahre Haft für frühere Inselratspräsidentin

Die frühere Inselratspräsidentin Maria Antònia Munar ist in ihrem vierten Korruptionsprozess auf Mallorca zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil des Obersten Gerichtshofs der Balearen im Fall "Can Domenge" wurde am Freitag (21.10.) bekannt, nachdem die Geschworenen bereits Anfang Oktober den Schuldspruch gefällt hatten. Dabei hatten sie keinerlei strafmildernde Umstände anerkannt.

Die drei Jahre kommen nun zu den elf Jahren hinzu, die die Ex-Politikerin bereits jetzt infolge ihrer bisherigen Korruptionsprozesse absitzt. Munar muss zudem 6 Millionen Euro Strafe zahlen und darf für acht Jahre kein öffentliches Amt bekleiden. Auch für die weiteren Angeklagten wurden Haftstrafen ausgesprochen: ein Jahr und zehn Monate für den Ex-Vizepräsidenten des Inselrats, Miquel Nadal, ein Jahr und sechs Monate für den früheren Raumordnungsdezernenten Bartomeu Vicens sowie neun Monate für den Unternehmer Ramón Sanahuja.

Worum ging es in diesem Prozess? Um insgesamt vier Millionen Euro Schmiergeld, die überwiesen wurden. Can Domenge, das ist der Name eines Baugrundstücks in Palmas Norden, das der Inselrat 2004 in einer manipulierten Ausschreibung unter Wert der Baufirma Sacresa zuschanzte - ein konkurrierender Bewerber hatte mit 60 Millionen Euro doppelt so viel für das Projekt geboten. Entstehen sollte auf dem Grundstück eine Luxussiedlung des französischen Architekten Jean Nouvel.   /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Das Zentrum Costa Nord in Valldemossa.
Valldemossa will Kulturzentrum Costa Nord selbst verwalten

Valldemossa will Kulturzentrum Costa Nord selbst verwalten

Private Betreiber des einst von Michael Douglas errichteten Zentrum hatten das Handtuch geschmissen

Exhumierung von Bürgerkriegsopfern in Porreres wird fortgesetzt

Exhumierung von Bürgerkriegsopfern in Porreres wird fortgesetzt

Die Vereinigung zur Vergangenheitsbewältigung hat jetzt Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die...

Wanderwege nach Puigpunyent werden geöffnet

Wanderwege nach Puigpunyent werden geöffnet

Das Rathaus Palma einigt sich mit Golfplatzbetreiber. Anwohner fürchteten die Erweiterung von Sont...

Palma schließt Partnerschaft mit ostchinesischer Metropole Nanjing

Die Bürgermeister der beiden Städte unterschrieben am Donnerstag (23.2.) den Freundschaftsvertrag

Feuerbakterium nähert sich Tramuntana: Rosmarin auf Uni-Campus befallen

Feuerbakterium nähert sich Tramuntana: Rosmarin auf Uni-Campus befallen

Auf Ibiza wurde erstmals auch die aggressive Unterart des Erregers, Xylella pauca, nachgewiesen

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |