Razzia auf dem Meer: Zoll beschlagnahmt 370 Kilo Haschisch

Gemeinsame Operation der spanischen, italienischen und französischen Zollbehörden

27.10.2016 | 09:53
Die Operation endete im Hafen Porto Pí auf Mallorca.

Spanische, italienische und französische Zollbeamte haben in einer gemeinsamen Operation zehn Tage lang das Mittelmeer nach Rauschgift-Schmugglern durchkämmt. Auf dem Wasser und aus der Luft kontrollierten sie gemeinsam die Gewässer zwischen der Meerenge von Gibraltar und den Balearen. Die Aktion endete im Hafen der spanischen Marine bei Porto Pi auf Mallorca.

Bei der internationalen Operation wurden 370 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt und drei Personen festgenommen, wie die spanischen Behörden mitteilten. Ähnliche koordinierte Razzien würden etwa einmal pro Jahr durchgeführt. Dabei kommen auch Kontrollboote der balearischen Steuerbehörde zum Einsatz. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Müllboote fischen im Juli knapp neun Tonnen Unrat vor Mallorca

Müllboote fischen im Juli knapp neun Tonnen Unrat vor Mallorca

Balearenweit wurden von den insgesamt 26 Booten 15,7 Tonnen aus dem Meer geholt

5,2 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Flughafen im Juli

5,2 Prozent mehr Passagiere auf Palmas Flughafen im Juli

Registriert wurden insgesamt knapp 4,2 Millionen Fluggäste

Nach der Hitzewelle ist vor der Hitzewelle

Die Wetteraussichten für Mallorca für das Wochenende (12./13.8.) und danach

Sexuelle Belästigung im rosafarbenen Pulk in Sineu

Zwei Frauen zeigten bei der Polizei an, im Gedränge begrapscht worden zu sein

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |