Razzia auf dem Meer: Zoll beschlagnahmt 370 Kilo Haschisch

Gemeinsame Operation der spanischen, italienischen und französischen Zollbehörden

27.10.2016 | 09:53
Die Operation endete im Hafen Porto Pí auf Mallorca.

Spanische, italienische und französische Zollbeamte haben in einer gemeinsamen Operation zehn Tage lang das Mittelmeer nach Rauschgift-Schmugglern durchkämmt. Auf dem Wasser und aus der Luft kontrollierten sie gemeinsam die Gewässer zwischen der Meerenge von Gibraltar und den Balearen. Die Aktion endete im Hafen der spanischen Marine bei Porto Pi auf Mallorca.

Bei der internationalen Operation wurden 370 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt und drei Personen festgenommen, wie die spanischen Behörden mitteilten. Ähnliche koordinierte Razzien würden etwa einmal pro Jahr durchgeführt. Dabei kommen auch Kontrollboote der balearischen Steuerbehörde zum Einsatz. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca-Hotelier wegen Ausbeutung von Mitarbeitern festgenommen

Auch vier mutmaßliche Strohleute wurden gefasst

Polizei rettet Deutschen an der Playa de Palma

Der Mann konnte nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren - deutsche Ausflügler bei...

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Die Bundesvorsitzende über Solarparks auf Mallorca, Anfeindungen in der Flüchtlingsdebatte und die...

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Zu dem tragischen Tod kam es am Freitagmorgen (28.4.) in Inca

Übung: Großeinsatz gegen Waldbrand in Luxussiedlung Son Vida

Feuerwehr, Soldaten und Polizei kämpften sich am Donnerstag (27.4.) durch die Rauchschwaden - und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |