SPANIEN

Sozialisten wollen Regierung Rajoy dulden

Mit der Entscheidung der Partei am Sonntag (23.10.) scheint die Regierungskrise in Spanien zu Ende. Balearische Ministerpräsidentin Francina Armengol bleibt beim Nein

24.10.2016 | 09:17
Francina Armengol.

Das Ende der Regierungskrise in Spanien ist absehbar. Die Sozialisten (PSOE) haben am Sonntag (23.10.) in Madrid beschlossen, eine Minderheitsregierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy (Volkspartei, PP) nach langem Widerstand doch zu dulden. 139 Mitglieder stimmten dafür, 96 dagegen. Das Parlament wird nun gerade noch rechtzeitig vor Ablauf der Frist am 31. Oktober eine Abstimmung über die Regierungsbildung ansetzen, bei der sich die PSOE enthalten will.

Zu den erbitterten Gegnern der Entscheidung gehört die sozialistische Ministerpräsidentin Francina Armengol auf Mallorca, die ein Linksbündnis anführt. Das Bündnis von Sozialisten und Regionalpartei Més ist auf die Unterstützung der linken Protestpartei Podemos angewiesen. Armengol hatte stets dafür plädiert, trotz aller Schwierigkeiten auch auf nationaler Ebene die Möglichkeiten eines Linksbündnisses auszuloten. Sie bleibe bei ihrer Haltung, so die Ministerpräsidentin in Madrid mit Verweis auf Erfolge ihres Linksbündnisses auf den Balearen, ihre persönliche Überzeugung und die ideologische Kohärenz.

Spanien hatte seit Ende vergangenen Jahres keine reguläre Regierung, nachdem sich bei den Wahlen eine Pattsituation ergeben hatte. Rajoy ist geschäftsführend im Amt. Bei der Neuwahl am 26. Juni hatte sich seine Volkspartei (PP) als stärkste Kraft behauptet, die im Dezember verlorene absolute Mehrheit aber erneut deutlich verpasst. /ff

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Ampelkreuzung in Ibiza Stadt.
Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Mallorcas Nachbarinsel setzt am 25. November ein rot-grünes Zeichen für die Gleichberechtigung

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Der Branchenverband Aptur kündigt im Streit um das neue Regelwerk auf den Balearen einen Gang nach...

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Der 28-Jährige Kölner war im August spurlos im Urlaubsort verschwunden. Jetzt unterstützen...

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Mit 26 Millionen Euro sollen die Stadtwerke Rückfangbecken bauen - auch um nervige Badeverbote...

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Viele auf Mallorca aufgegriffene Flüchtlinge sind in den vergangenen Monaten der Abschiebung...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |