Mallorca, Menorca und Ibiza müssen Winterzeit akzeptieren

Die spanische Regierung verweist die Balearen in ihre Schranken. Die Uhrzeit sei auf europäischer Ebene geregelt. Weder eine Region noch ein Land könnten im Alleingang an den Zeigern drehen

28.10.2016 | 12:24
Es hilft nichts: Ab Sonntag wird die Sonne auch auf Mallorca wieder eine Stunde früher untergehen.

Trotz des einstimmigen Votums im Balearenparlament, ganzjährig die Sommerzeit zu behalten, werden Mallorca und die Nachbarinseln wohl oder übel am Sonntag (30.10.) ihre Uhren auf Winterzeit zurückstellen müssen. Die spanische Zentralregierung in Madrid ließ mitteilen, dass weder die Regional- noch die Zentralregierung befugt seien, einseitig aus der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) auszuscheren. Die Belaaren "können im Alleingang weder die Uhrzeit umstellen noch in der Sommerzeit verbleiben", da die Uhrzeit in einer EU-Richtlinie geregelt werde, hieß es in einer Erklärung des spanischen Ministeriums für Industrie, Energie und Tourismus.

Fotogalerie: So geht die Inselsonne auf und unter

Damit reagierte Madrid eine im Balearenparlament einstimmig angenommene Petition, die Regionalregierung damit zu beauftragen, sich in Madrid dafür einzusetzen, die Balearen von der Umstellung auf die Winterzeit zu befreien. Auf diese Weise wollte man die helle Tageszeit von Morgen in den späten Nachmittag verlegen.

Hintergrund: Die Insulaner wollen ihre Sonne lieber abends als morgens

Die Petition, die nicht nur in den spanischen sondern auch in den deutschen Medien viel Beachtung gefunden hat, wird somit vorerst ohne praktische Konsequenzen bleiben. Da einstimmige Beschlüsse im Regionalparlament in Palma allerdings eher eine große Ausnahme sind, werden die Befürworter der ganzjährigen Sommerzeit auf den Inseln das Ziel sicherlich weiter verfolgen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Das Geld der Besucher fließt in den Umweltschutz.
Touristensteuer wird fast vollständig für Umweltprojekte eingesetzt

Touristensteuer wird fast vollständig für Umweltprojekte eingesetzt

80 Prozent der 30 Millionen Euro gehen in den Umweltschutz. Der Rest wandert in den Denkmalschutz,...

Tunesier zeigt mutmaßlich fremdenfeindlichen Polizisten auf Mallorca an

Tunesier zeigt mutmaßlich fremdenfeindlichen Polizisten auf Mallorca an

Ein Ortspolizist habe dem seit zwölf Jahren in Cala Ratjada lebenden Mann mehrfach gesagt: "Du...

Formentera bekommt zwei Fünf-Sterne-Hotels

Formentera bekommt zwei Fünf-Sterne-Hotels

Der Luxus-Boom greift auch auf die kleinste Balearen-Insel über

Feuer bei Pollença zerstört rund 15 Hektar

Trotz Dunkelheit, Windböen und schwer zugänglichem Gelände gelingt es den Einsatzkräften am frühen...

Unwetter zerstört Äcker, Stromleitungen, Deiche und Straßen auf Mallorca

Nach einer Woche heftigen Unwetters fürchten die Bauern um ihre Ernte. Behörden beginnen mit der...

Nach der Regenflut auf Mallorca: Das sagt der Umweltminister

Nach der Regenflut auf Mallorca: Das sagt der Umweltminister

Mehr Investitionen in Wartung der Sturzbäche hätten wenig an der Situation geändert, so Vidal

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |