Italiener verirrt sich auf Marivent-Gelände

Bei Königs nichts zu suchen: Der Urlauber wurde vorübergehend festgenommen

27.10.2016 | 09:35
Ziemlich schwer zugänglich: der Küstenbereich unterhalb vom Marivent-Palast.

Weil er im Küstenbereich auf das Gelände des Marivent-Palastes geriet, ist ein italienischer Mallorca-Urlauber am Sonntag (23.10.) vorübergehend festgenommen worden. Offenbar wollte er am Wasser entlang ins westlich gelegene Illetes. Der Marivent-Palast ist die Sommerresidenz der spanischen Königsfamilie und wird streng bewacht. 

Vor dem Haftrichter sagte der Urlauber, er habe zwar Schilder mit der Aufschrift "zona militar" ("Militärgelände") bemerkt, sich aber dann wegen der steilen Felsen nicht mehr getraut zurückzukehren. Der Palast ist landeinwärts von einer langen Mauer umgeben. Der Urlauber, der in einem Hotel im Zentrum von Palma untergebracht war, wurde laut Medienberichten vom Dienstag wieder auf freien Fuß gesetzt.

Dieses Jahr hielten sich König Felipe VI. und Königin Letizia nur kurz im August im Marivent-Palast auf, während Alt-Königin Sofia bereits im Juli angereist war und samt Enkelschar länger blieb. Ab Anfang des kommenden Jahres sollen Teile der Gärten für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca-Hotelier wegen Ausbeutung von Mitarbeitern festgenommen

Auch vier mutmaßliche Strohleute wurden gefasst

Polizei rettet Deutschen an der Playa de Palma

Der Mann konnte nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren - deutsche Ausflügler bei...

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Die Bundesvorsitzende über Solarparks auf Mallorca, Anfeindungen in der Flüchtlingsdebatte und die...

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Zu dem tragischen Tod kam es am Freitagmorgen (28.4.) in Inca

Übung: Großeinsatz gegen Waldbrand in Luxussiedlung Son Vida

Feuerwehr, Soldaten und Polizei kämpften sich am Donnerstag (27.4.) durch die Rauchschwaden - und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |