Ewige Sommerzeit: Valencia schließt sich Balearen an

Auch das Regionalparlament an der spanischen Ostküste ist sich einig und will die Uhr nie wieder umstellen

14.11.2016 | 09:44
Vielleicht besser für die Gesundheit: Uhren einfach nicht mehr umstellen.

Die Anfang der Woche auf Mallorca verabschiedete Forderung, auf ewig in der Sommerzeit zu verweilen, findet auch auf dem spanischen Festland Anhänger. Am Donnerstag (27.10.) stellte sich das Regionalparlament in Valencia einstimmig hinter die zwei Tage zuvor auf den Balearen angenommene Petition, die Uhr im Herbst nicht auf die Winterzeit zurückzustellen. Der valencianische Ministerpräsident Ximo Puig forderte die spanische Regierung dazu auf, eine Debatte anzuregen, um die Winterzeit aufzuheben.

Hintergrund: Die Insulaner wollen ihre Sonne lieber abends als morgens

Wie auch in der Parlamentsdebatte auf den Balearen vermischten sich an der Ostküste des spanischen Festlands verschiedene Argumentationen. Eine zusätzliche Sonnenstunde am Nachmittag würde die Konjunktur beleben. Die Bevölkerung wolle die Helligkeit genießen, "wenn die Pflichten des Tages vollendet" seien, wie es in dem Petitionstext heißt. Die Maßnahme würde Energie sparen und das künftige Fortfallen der zweimal im Jahr fälligen Zeitumstellung fördere die Gesundheit. Die in der Regel heftig zerstrittenen Parlamentsfraktionen in Valencia stimmten der Petition in ungewohnter Einstimmigkeit zu.

Fotogalerie: So geht die Mallorca-Sonne auf und unter

Auf der anderen Seite Spaniens, im westlichen Galicien, scheint man die Dinge anders zu sehen. Der geschäftsführende Ministerpräsident Alberto Feijóo äußerte sich öffentlich zur Balearen-Petition und bezeichnete die "Vorstellung verschiedener Zeitzonen zwischen Galicien und den Balearen" als "lächerlich". Eine solche Initiative werde er "unter keinen Umständen unterstützen". /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mord von Sencelles: Ex-Schwiegersohn in Untersuchungshaft

Die Leiche des Opfers war am Dienstagabend aufgefunden worden

Alcúdia verzichtet auf öffentlichen Zugang zum militärischen Sperrgebiet

Alcúdia verzichtet auf öffentlichen Zugang zum militärischen Sperrgebiet

Bürgermeister Antoni Mir sieht in der Öffnung des Cap del Pinar zu wenig Nachfrage und zu hohe...

Auf Mallorca rollt der Euro schon im April

Auf Mallorca rollt der Euro schon im April

Statistikamt vermeldet außergewöhnlich gute Zahlen - dabei hat die Urlaubssaison noch gar nicht...

Polizeimanöver vor Mallorca: Guardia Civil stoppt Motorboot im Hafen von Palma

Die Übung fand am Donnerstag (18.5.) im Rahmen einer internationalen Konferenz zur illegalen...

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Schriftzug-Skulptur von Palma wird auf Vordermann gebracht

Der Zahn der Zeit hat dem Kunstwerk von Pep Llambías gehörig zugesetzt

Freie Sicht am Es Trenc: Chiringuitos in zwei Tagen abgerissen

Jetzt kommen neue Strandbuden. Am 1. Juni soll alles fertig sein

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |