Ewige Sommerzeit: Valencia schließt sich Balearen an

Auch das Regionalparlament an der spanischen Ostküste ist sich einig und will die Uhr nie wieder umstellen

14.11.2016 | 09:44
Vielleicht besser für die Gesundheit: Uhren einfach nicht mehr umstellen.

Die Anfang der Woche auf Mallorca verabschiedete Forderung, auf ewig in der Sommerzeit zu verweilen, findet auch auf dem spanischen Festland Anhänger. Am Donnerstag (27.10.) stellte sich das Regionalparlament in Valencia einstimmig hinter die zwei Tage zuvor auf den Balearen angenommene Petition, die Uhr im Herbst nicht auf die Winterzeit zurückzustellen. Der valencianische Ministerpräsident Ximo Puig forderte die spanische Regierung dazu auf, eine Debatte anzuregen, um die Winterzeit aufzuheben.

Hintergrund: Die Insulaner wollen ihre Sonne lieber abends als morgens

Wie auch in der Parlamentsdebatte auf den Balearen vermischten sich an der Ostküste des spanischen Festlands verschiedene Argumentationen. Eine zusätzliche Sonnenstunde am Nachmittag würde die Konjunktur beleben. Die Bevölkerung wolle die Helligkeit genießen, "wenn die Pflichten des Tages vollendet" seien, wie es in dem Petitionstext heißt. Die Maßnahme würde Energie sparen und das künftige Fortfallen der zweimal im Jahr fälligen Zeitumstellung fördere die Gesundheit. Die in der Regel heftig zerstrittenen Parlamentsfraktionen in Valencia stimmten der Petition in ungewohnter Einstimmigkeit zu.

Fotogalerie: So geht die Mallorca-Sonne auf und unter

Auf der anderen Seite Spaniens, im westlichen Galicien, scheint man die Dinge anders zu sehen. Der geschäftsführende Ministerpräsident Alberto Feijóo äußerte sich öffentlich zur Balearen-Petition und bezeichnete die "Vorstellung verschiedener Zeitzonen zwischen Galicien und den Balearen" als "lächerlich". Eine solche Initiative werde er "unter keinen Umständen unterstützen". /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Matilde Asián, Biel Company.
Madrid verlässt Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma

Madrid verlässt Konsortium zur Modernisierung der Playa de Palma

Die Institution hatte in den vergangenen Jahren ohnehin die Investitionen zusammengestrichen

Reichlich freies Bauland auf Mallorca

Reichlich freies Bauland auf Mallorca

Landesregierung stellt Studie zu Flächennutzung vor. Auf der Insel gibt es Platz für 113.000 neue...

Wetterwechsel ab Mittwoch: Wind und Regen auf Mallorca

Wetterwechsel ab Mittwoch: Wind und Regen auf Mallorca

Am Dienstag klettern die Temperaturen dafür noch einmal auf bis zu 26 Grad

Campos hat es eilig mit dem Abriss der Strandbuden am Es Trenc

Der Gemeinderat will in einer Sondersitzung einen Etat von 222.000 Euro bereitstellen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Cala Ratjada zeitweise ohne Polizei-Patrouillen

Die Beamten der Ortspolizei in dem beliebten Urlaubsort weigern sich, weitere Überstunden...

Betrug mit Krebsmedikament: Uni-Professor soll 18.000 Euro pro Kilo verlangt haben

Betrug mit Krebsmedikament: Uni-Professor soll 18.000 Euro pro Kilo verlangt haben

Aussagen einer ehemaligen Mitarbeiterin zufolge muss die Leitung der Balearen-Universität schon...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |