So soll der neue Hafen von Port de Sóller aussehen

24 neue Palmen, vier flache Gebäude und die Farbe Weiß verschönern den Küstenortsteil ab 2017

28.10.2016 | 10:12
Weiß, flach und modern. Fehlen nur noch die Palmen.

Mit einem Etat von 4,5 Millionen Euro, 24 Palmen, vier flachen Gebäuden und der Farbe Weiß wollen die balearische Hafenbehörde und der Konzessionär des Hafens in Port de Sóller ab kommendem Herbst den Küstenortsteil im Nordwesten von Mallorca verschönern. Die Pläne zur Neugestaltung stellte die Behörde am Donnerstag (27.10.) der Öffentlichkeit vor.

Auf dem allgemein zugänglichen Teil des Hafens wird die Hafenbehörde ein einstöckiges Gebäude von 300 Quadratmetern für den Bedarf der Fischer errichten. Darin können die "pescadores" ihren Fisch kühlen und verkaufen, Geräte lagern, Büros einrichten und sich umziehen. Die Mole wird mit 24 Palmen und weiteren Zierpflanzen verschönert. Die Fischer erhalten einen eigenen Bereich, um die Netze zu trocknen und zu flicken. 67 Parkplätze sind in dem Projekt eingeplant.

Der Konzessionär des Hafens, Marina Tramontana, errichtet zusätzlich drei Gebäude. In einem entsteht das Verwaltungsbüro, ein Lager und eine Tauchschule. In einem weiteren entstehen ein Restaurant, sowie weitere Umkleiden und Büros. Das dritte Gebäude wird eine Bar und Toilettenräume beherbergen. Die bebaute Grundfläche wird 1.200 Quadratmeter betragen.

Beide Projekte - von Hafenbehörde und Konzessionär - werden durch das gemeinsame Design des Architekten Alberto Martín vereint. Das gemeinsame Erkennungsmerkmal des Hafens werden die flachen Gebäude aus Glas, Beton und Sandstein sein, sowie die horizontalen Linien und die Farbe Weiß. Der Baubeginn ist für Herbst 2017 vorgesehen, die Fertigstellung im Jahr 2018. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |