10,6 Prozent mehr Urlauber bis September

In den ersten neun Monaten des Jahres kamen 11,5 Millionen ausländische Touristen auf die Balearen

02.11.2016 | 14:50
Immer mehr Besucher kommen nach Mallorca.

Die Rekordsaison im Tourismus nimmt konkrete Formen an: In den ersten neun Monaten des Jahres 2016 haben 11,5 Millionen ausländische Touristen die Baleareninseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera besucht. Das sind 10,6 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Das geht aus Zahlen hervor, die das spanische Statistikamt (INE) am Montag (31.10.) bekanntgab. Im September besuchten 1,86 Millionen Nicht-Spanier die Balearen. Auch hier beträgt die Steigerung zum Vorjahr 10,6 Prozent.

Im spanienweiten Vergleich waren die Balearen die zweitmeist bereiste Urlaubsdestination ausländischer Touristen. Die meisten besuchten Katalonien (14,5 Millionen Besucher, Steigerung von 4,4 Prozent). Dahinter folgen die Balearen (11,5 Millionen / +10,6 Prozent) und die Kanaren 9,6 Millionen / +13,2 Prozent). Jeder dritte ausländische Besucher auf den Balearen kommt aus Deutschland (33,9 Prozent). Knapp dahinter folgen die Briten mit 31,3 Prozent der Besucher.

Die Übernachtungen in den auf den Balearen registrierten touristischen Unterkünften (Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und Landhäuser) lagen im September 2016 bei 11,1 Millionen - 5,5 Prozent mehr als im Jahr 2015. In keiner anderen spanischen Region gab es so viele touristische Übernachtungen wie auf den Balearen, gefolgt von Katalonien (8,9 MIllionen / +4,3 Prozent) und Kanaren (8,3 Millionen / +9,1 Prozent). /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |