Polizei fasst mutmaßlichen Feuerteufel

Der Mann soll für die Brände in Santa Catalina und nahe der Plaça d'Espanya verantwortlich sein

09.11.2016 | 06:16
Brandanschlag in Palma.

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat am Dienstagmorgen (8.11.) einen 59-jährigen Mann auf der Plaça Weyler als mutmaßlichen Feuerteufel festgenommen. Wie es in einer Pressemitteilung der Polizei vom Dienstag heißt, sei der Spanier für die Brandanschläge der vergangenen Tage in Santa Catalina und nahe der Plaça d'Espanya verantwortlich.

Neben der Brandstiftung wird der Mann eines gewaltsamen Überfalls auf ein Geschäft am Montag (7.11.) und mehrerer Fälle von Sachbeschädigung beschuldigt.

Die Polizei prüft derzeit nach eigenen noch, ob der Mann in Verbindung zu weiteren Brandanschlägen und Überfällen dieser Art steht. /rp

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Besuch am Strand von Sa Coma.
Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Ferienvermietung auf Mallorca: erstmal keine neuen Lizenzen

Ferienvermietung auf Mallorca: erstmal keine neuen Lizenzen

Balearen-Parlament verabschiedet am Dienstag (18.7.) neue Regelung: Sie sieht vor, dass zunächst...

Umweltschützer kritisieren Massen-Ausritte durch geschützte Dünen

Umweltschützer kritisieren Massen-Ausritte durch geschützte Dünen

Am Montag (10.7.) sei eine 39-köpfige Gruppe über den Küstenabschnitt Sa Canova geritten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |