Trotz Nieselwetter: Mallorca fehlt weiter der echte Regen

Die Wasserspeicher der Balearen-Inseln sind zu 44 Prozent gefüllt. Im vergangenen Jahr waren es zur selben Zeit 58 Prozent

16.11.2016 | 19:44
Nur für Menorca gaben die Behörden Entwarnung.

Obwohl es seit Herbstbeginn mehrmals heftig geregnet hat auf der Insel, fehlt Mallorca noch immer das Wasser. Die Grundwasserspeicher der Baleareninseln sind nach wie vor nur zu 44 Prozent gefüllt, teilte die Landesregierung am Dienstag (8.11.) mit. Im vergangenen Jahr um diese Zeit waren es 58 Prozent.

Auf Mallorca gilt für 17 Gemeinden weiterhin die Warnstufe Orange, bestätigt der Bericht des Wasserwirtschaftsamts der Balearen. Die dritte von vier Warnstufen gelte für Palma, Alaró, Andratx, Binissalem, Calvià, Consell, Lloseta, Llubí, Marratxí, Muro, Sencelles, Sineu, Alcúdia, Búger, Campanet, Pollença und sa Pobla. Der Rest der Insel ist in dem neuen Bericht mit der Vorwarnstufe Gelb markiert.

Hintergrund: die vierstufige Trockenheits-Warnskala

Die vierstufige Skala reicht von Grün ("estable" = stabil) über Gelb ("prealerta" = Vorwarnung) und Orange ("altera" = Alarm) bis Rot ("emergencia" = "Notstand"). Sie wurde von der balearischen Landesregierung im Frühjahr eingeführt.

Im Sommer galten auf Mallorca wegen der Trockenheit teilweise drastische Wassersparmaßnahmen. Der Verbrauch wurde in mehreren Gemeinden rationiert. Manche Dörfer wurden mit Tanklastwagen versorgt. Mit Ende der Hauptsaison ließ der Wasserverbrauch auf der Urlaubsinsel nach und mit Einsatz des Herbstregens verschwand auch das Thema Trockenheit zunächst aus den Schlagzeilen. Die Pegelstände der Wasserspeicher seien aber auch im November gefährlich leer, mahnte die Landesregierung.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Angriff auf Mutter: Mann wegen Mordversuchs in Molinar gefasst

Der Mann fügte der 69-Jährigen mit dem Messer lebensgefährliche Verletzungen zu

Hoteliers investieren Millionen in Ausbau des Angebots in Cala d´Or

Hoteliers investieren Millionen in Ausbau des Angebots in Cala d´Or

Die ehemaligen Hotels Corfu und Skorpios werden zusammengelegt und öffnen unter dem Namen Hotel...

Palma will nachmittägliche "Tardeo"-Feiern kontrollieren

Palma will nachmittägliche "Tardeo"-Feiern kontrollieren

Jeden Samstagnachmittag ist in Santa Catalinas Straßen der Bär los. Die Behörden sollen für...

Prozessauftakt: Angeklagte bestreiten Raubmord an Schweizer in Port de Pollença

Prozessauftakt: Angeklagte bestreiten Raubmord an Schweizer in Port de Pollença

Nach einem Raubüberfall im Dezember 2013 starb der Mallorca-Resident an seinen Verletzungen. Die...

Reparatur der Hafenmauer von Cala Ratjada deutlich teurer

Reparatur der Hafenmauer von Cala Ratjada deutlich teurer

Landesregierung verspricht Investition von 1,5 Millionen Euro. Sturmschäden werden wohl erst im...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |