Polizei verdächtigt Feuerteufel neunfacher Brandstiftung

Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Ermittler Diebesgut aus einer Diskothek. Beim Feuerlegen war der Pyromane als Frau verkleidet

21.11.2016 | 19:57
Video: Polizei durchsucht Lager des mutmaßlichen Feuerteufels

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat ein Lager des als mutmaßlichen Pyromanen festgenommenen Mannes durchsucht. Dabei wurde auch Diebesgut aus einem Überfall auf eine Diskothek sichergestellt.

Ingesamt wird der als "Feuerteufel von Palma" bezeichnete mutmaßliche Täter nun wegen neun Fällen von Brandstiftung und einem Überfall verdächtigt. Bei einigen der Brandstiftungen soll er als Frau verkleidet gewesen sein.

In den Tagen zuvor waren in Palmas Stadtviertel Santa Catalina und rund um die Plaça d'Espanya mehrere Autos, Läden und Hauseingänge in Flammen aufgegangen. Zeugen, die den Mann jeweils in der Nähe des Tatorts beobachtet hatten, halfen beim Auffinden des mutmaßlichen Täters. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Verbotene Abkühlung im Kathedralen-See

Ein Mann durchschwamm das Wasser am Parc de la Mar. Am anderen Ufer wartete die Polizei

Leckgeschlagene Motoryacht sinkt vor Portals

Leckgeschlagene Motoryacht sinkt vor Portals

Die fünf Insassen blieben bei dem Unfall am Dienstag (18.4.) unverletzt

Cursach-Disco Tito´s darf wieder öffnen

Cursach-Disco Tito´s darf wieder öffnen

Rathaus bestätigt die Beseitigung der Sicherheitsmängel in Palmas Tanztempel am Paseo Marítimo

VW-Abgasskandal: Mallorca-Richter einigen sich auf Rechtsprechung

VW-Abgasskandal: Mallorca-Richter einigen sich auf Rechtsprechung

Gericht in Palma fällt richtungsweisendes Urteil in zweiter Instanz

Werden auch Sa Calobra und Port de Valldemossa für Autos gesperrt?

Werden auch Sa Calobra und Port de Valldemossa für Autos gesperrt?

Der Inselrat erwägt, neben Kap Formentor die Zufahrten zu weiteren Inselorten zumindest im Sommer...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |