Zwei Polizisten aus Palma spielten im Casino mit falschen Jetons

Die beiden Männer wurden im nordspanischen Santander festgenommen mit Chips im Wert von 1.862 Euro

17.11.2016 | 18:12

Die Nationalpolizei im nordspanischen Kantabrien hat zwei Ortspolizisten aus Palma festgenommen, weil sie in einem Casino in Santander mit falschen Jetons spielten. Bei den beiden auf Mallorca wohnenden Männern im Alter von 60 und 35 Jahren wurden insgesamt 19 falsche Spielsteine sichergestellt mit einem Gesamtwert von 1.862 Euro, die sie im Gran Casino de El Sardinero in Bargeld eintauschen wollten.

Die beiden Polizisten ohne Vorstrafen müssen sich nun wegen mutmaßlichen Betrugs vor Gericht verantworten. Nach der Vernehmung wurden sie unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Inselrat will Wanderwege auf Mallorca öffnen

Inselrat will Wanderwege auf Mallorca öffnen

Stimmt das Parlament für den Gesetzesentwurf, darf der Inselrat künftig hohe Strafen verlangen,...

Behörden sperren Poloplätze auf Mallorca

Behörden sperren Poloplätze auf Mallorca

Trotz fehlender Lizenzen seien auf Sa Barralina dicht am Es Trenc-Strand Events ausgetragen worden

Gerichtsverfahren nach Autounfall: Deutscher gesteht fahrlässige Tötung

Gerichtsverfahren nach Autounfall: Deutscher gesteht fahrlässige Tötung

Der 39-Jährige akzeptierte Geldstrafe und Fahrverbot. Das Gericht muss nun die Höhe der...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Mallorcas Hoteliers graben in London das Kriegsbeil aus

Mallorcas Hoteliers graben in London das Kriegsbeil aus

Durch die Erhöhung der Touristensteuer könnten schon im kommenden Jahr eine Million Touristen...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |