Zwei Polizisten aus Palma spielten im Casino mit falschen Jetons

Die beiden Männer wurden im nordspanischen Santander festgenommen mit Chips im Wert von 1.862 Euro

10.11.2016 | 17:28

Die Nationalpolizei im nordspanischen Kantabrien hat zwei Ortspolizisten aus Palma festgenommen, weil sie in einem Casino in Santander mit falschen Jetons spielten. Bei den beiden auf Mallorca wohnenden Männern im Alter von 60 und 35 Jahren wurden insgesamt 19 falsche Spielsteine sichergestellt mit einem Gesamtwert von 1.862 Euro, die sie im Gran Casino de El Sardinero in Bargeld eintauschen wollten.

Die beiden Polizisten ohne Vorstrafen müssen sich nun wegen mutmaßlichen Betrugs vor Gericht verantworten. Nach der Vernehmung wurden sie unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Dieses Foto der Vermissten kursiert in Twitter.
17-Jährige aus Inca vermisst

17-Jährige aus Inca vermisst

Am Samstag (3.12.) wurde sie zuletzt mit schwarzer Jacke und Militärhose gesehen

Vermisste 17-Jährige ist wieder aufgetaucht

Das Mädchen aus Inca war zuletzt am Samstag (3.12.) gesehen worden

Trockenheit auf Mallorca: Die Warnstufe Orange ist aufgehoben

Trockenheit auf Mallorca: Die Warnstufe Orange ist aufgehoben

Laut dem neuesten Bericht gilt aber weiterhin für die gesamte Insel die Vorwarnstufe

Entsetzen über Männergewalt

Entsetzen über Männergewalt

Eine Woche vor dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am Freitag (25.11.) wird eine...

Diebstahl von Luxusautos: Haftstrafen für Hehler

Diebstahl von Luxusautos: Haftstrafen für Hehler

Die beiden Hauptangeklagten erhielten Haftstrafen über 15 Monate

Angenehme 19 Grad zu Nikolaus auf Mallorca

Angenehme 19 Grad zu Nikolaus auf Mallorca

Die Aussichten für Dienstag (6.12.) und die weitere Woche

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |