Zwei Polizisten aus Palma spielten im Casino mit falschen Jetons

Die beiden Männer wurden im nordspanischen Santander festgenommen mit Chips im Wert von 1.862 Euro

17.11.2016 | 18:12

Die Nationalpolizei im nordspanischen Kantabrien hat zwei Ortspolizisten aus Palma festgenommen, weil sie in einem Casino in Santander mit falschen Jetons spielten. Bei den beiden auf Mallorca wohnenden Männern im Alter von 60 und 35 Jahren wurden insgesamt 19 falsche Spielsteine sichergestellt mit einem Gesamtwert von 1.862 Euro, die sie im Gran Casino de El Sardinero in Bargeld eintauschen wollten.

Die beiden Polizisten ohne Vorstrafen müssen sich nun wegen mutmaßlichen Betrugs vor Gericht verantworten. Nach der Vernehmung wurden sie unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Protestwelle auf Mallorca gegen Festnahmen in Katalonien

Protestwelle auf Mallorca gegen Festnahmen in Katalonien

An Kundgebungen am Mittwochabend (20.9.) auf dem Rathausplatz und an weiteren Orten auf der Insel...

Armengol: "In Katalonien wird eine rote Linie überschritten"

Armengol: "In Katalonien wird eine rote Linie überschritten"

Balearische Ministerpräsidentin fordert nach Festnahmen in Barcelona am Dienstag (20.9.) mehr...

Hintergrund: So hält es Mallorca mit den Separatisten in Katalonien

Hintergrund: So hält es Mallorca mit den Separatisten in Katalonien

Auf der Insel sind die Befürworter der Unabhängigkeit in der Minderheit, aber der Unmut über den...

Stau auf Palmas Ringautobahn nach Kollision im Génova-Tunnel

Zu dem Unfall kam es am Freitagmittag (22.9.)

Schweizer Paar auf Mallorca durch Blitzschlag schwer verletzt

Schweizer Paar auf Mallorca durch Blitzschlag schwer verletzt

Am Freitag (15.9.) ging auf der Insel ein heftiger Gewitterregen nieder

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |