15 Jahre nach dem schlimmsten Sturm der Geschichte

Am 11. November 2001 suchten Windböen mit bis zu 150 Kilometer pro Stunde Mallorca heim. Vier Menschen starben

19.11.2016 | 12:33
15 Jahre nach dem schlimmsten Sturm der Geschichte

15 Jahre ist es her, dass Mallorca vom verheerendsten Sturm der jüngeren Geschichte heimgesucht wurde, bei dem vier Menschen ihr Leben verloren. Am Sonntag, den 11. November 2001, kam es über den Balearen zu einem ungewöhnlichen heftigen Luftmassenaustausch zwischen warmer Luft aus Afrika und Polarluft. Der Zusammenprall beider Luftmassen führte auf Mallorca zu tornadoartigen Winden mit einer Geschwindigkeit bis zu 150 Kilometer in der Stunde. Das Meer rund um die Balearen war aufgewühlt, die Häfen schlossen.

Vier Menschen starben an diesem Tag auf Mallorca. Ein Taxifahrer wurde am Paseo Marítimo in Palma in seinem Fahrzeug von einem umstürzenden Baum erschlagen, ein junger Motorradfahrer starb bei Santa Margalida, als er mit einem auf der Straße liegenden Baum zusammenstieß, ein Kranführer starb in Calvià bei den Aufräumarbeiten, als ihn ein schwerer Stamm erschlug und in Alcúdia erlitt ein Mitarbeiter der Stromversorgers Gesa bei Reparaturarbeiten einen tödlichen Stromschlag.

An jenem Tag wurden auf Mallorca eine Milion Bäume herausgerissen, in vielen Dörfern fiel der Strom aus. Zahlreiche Straßen mussten gesperrt werden. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Angriff auf Mutter: Mann wegen Mordversuchs in Molinar gefasst

Der Mann fügte der 69-Jährigen mit dem Messer lebensgefährliche Verletzungen zu

Hoteliers investieren Millionen in Ausbau des Angebots in Cala d´Or

Hoteliers investieren Millionen in Ausbau des Angebots in Cala d´Or

Die ehemaligen Hotels Corfu und Skorpios werden zusammengelegt und öffnen unter dem Namen Hotel...

Palma will nachmittägliche "Tardeo"-Feiern kontrollieren

Palma will nachmittägliche "Tardeo"-Feiern kontrollieren

Jeden Samstagnachmittag ist in Santa Catalinas Straßen der Bär los. Die Behörden sollen für...

Prozessauftakt: Angeklagte bestreiten Raubmord an Schweizer in Port de Pollença

Prozessauftakt: Angeklagte bestreiten Raubmord an Schweizer in Port de Pollença

Nach einem Raubüberfall im Dezember 2013 starb der Mallorca-Resident an seinen Verletzungen. Die...

Reparatur der Hafenmauer von Cala Ratjada deutlich teurer

Reparatur der Hafenmauer von Cala Ratjada deutlich teurer

Landesregierung verspricht Investition von 1,5 Millionen Euro. Sturmschäden werden wohl erst im...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |