Langsam flaut der Wind auf Mallorca ab

Am Dienstag (15.11.) galten noch die Warnstufen Orange und Gelb

18.11.2016 | 09:50
Port d´Alcúdia am späten Dienstagnachmittag (15.11.): Der Wind weht durch die Palmblätter.

Nach den 70 bis 80 Stundenkilometer starken Windböen, die am Dienstag (15.11.) besonders im Norden und Nordosten von Mallorca wie vor Cala Ratjada die Wellen auftürmten, beruhigt sich das Wetter langsam wieder. Auch am Mittwoch wird man bei höchstens 17 bis 18 Grad noch von Böen genervt, doch sie sollen nicht mehr allzu stark sein. Mal ziehen Wolken über den Himmel, mal ist es sonnig.

Am Dienstag galt wegen der Böen und der drei bis vier Meter hohen Wellen jedenfalls noch im Nordwesten, Norden und Nordosten der Insel Warnstufe Orange. Im Süden und Südosten galt Warnstufe Gelb.

Hintergrund: Das bedeuten die Warnstufen des Wetterdienstes

Am Donnerstag wird es bei stetig ablaufendem Wind etwas milder: Die Werte steigen wieder fast auf 20 Grad, nachts fallen die Temperaturen allerdings wie schon in den vergangenen Tagen auf 11 bis 12 Grad. Es soll weitgehend trocken bleiben, größere sonnige Abschnitte dominieren. Nur hier und dort kann es einen Schauer geben.

Der Freitag soll dann laut dem spanischen Wetterdienst Aemet mit über 20 Grad, wenig Wind und sehr viel Sonne der schönste Tag der Woche werden. /it

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |