Vereinslokal der Hells Angels auf Ibiza durchsucht

Polizei beschlagnahmt Unterlagen und Computer. Bislang keine Festnahmen

16.11.2016 | 09:27
Nicht zu übersehen: das Vereinslokal der Hells Angels auf Ibiza.

Die Guardia Civil hat am Dienstagvormittag (15.11.) auf Ibiza ein Vereinslokal der Hells Angels durchsucht und dabei diverse Dokumente und Datenträger beschlagnahmt. Bei der laut Medienberichten mit der deutschen Polizei abgestimmten Aktion wurde niemand festgenommen.

Das als solches auch gekennzeichnete Vereinslokal der Hells Angels Ibiza befindet sich in einer Halle in dem Gewerbegebiet Can Negre. Offenbar beobachteten Nationalpolizei und Guardia Civil die Rocker bereits seit Monaten.

Laut einem Bericht der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" war offenbar eine Haschisch-Verschickung nach Deutschland der Auslöser der Ermittlungen. Zuvor sollen die Rocker örtliche Drogenhändler erpresst und sich ihrer Ware bemächtigt haben. Der vermeintliche Hauptverantwortliche des Drogenschmuggels werde weiterhin gesucht, hieß es.

Es handelt sich um die erste Operation gegen die Hells Angels auf den Balearen seit der Festnahme des ehemaligen Hannoveraner Bosses Frank Hanebuth und etlicher weiterer Rocker im Sommer 2013 auf Mallorca. /ck

aktualisiert am 16.11.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |