Balearen fördern Grundlagenforschung zur Relativitätstheorie

Die Landesregierung stellt 175.000 Euro für das Team von Alícia Sintes zur Verfügung, das zum Beweis der Gravitationswellen beigetragen hatte

17.11.2016 | 18:14

Die Balearenregierung will das Forscherteam unter der Leitung der Physikerin Alícia Sintes mit 175.000 Euro bei ihrer Arbeit unterstützen. Das Team der Physikerin betreibt Grundlagenforschung an der UIB auf Mallorca. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten die Forscherin zusammen mit Forschungsminister Biel Barceló und dem Rektor der Balearenuniversität Llorenç Huguet am Mittwoch (16.11.).

Im Februar 2016 waren die Menorquinerin Sintes und ihre Kollegen an der UIB an einem weltweiten Durchbruch beteiligt, als sie im Rahmen des Ligo (Laser-Interferometer-Gravitationswellen-Observatorium) mithalfen, die von Albert Einstein vor 100 Jahren postulierten Gravitationswellen nachzuweisen. Die Entdeckung löste weltweit und auch auf Mallorca ein großes Medieninteresse aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Polizei ermittelt nach Todesfall in Arrestzelle

Der leblose Körper wurde am Samstagmorgen (25.3.) in der Polizeiwache von Palma entdeckt

Sternwarte auf Mallorca soll verkauft werden

Sternwarte auf Mallorca soll verkauft werden

Das Insolvenzverfahren für die seit 26 Jahren bestehende Anlage in Costitx läuft bereits seit...

Die neue Aussichtsplattform an der Costa de los Pinos ist fast fertig

Die neue Aussichtsplattform an der Costa de los Pinos ist fast fertig

Ein 66 Meter langer Weg hängt über den Klippen und lädt zum Betrachten des Meeres ein

Umweltaktivisten präsentieren Mallorca-Karte mit Airbnb-Vermietungen

Umweltaktivisten präsentieren Mallorca-Karte mit Airbnb-Vermietungen

Boote, Zelte und Höhlen inklusive: Die Organisation Terraferida kritisiert einen unkontrollierten...

Deutscher nach Infarkt mit Helikopter von Cabrera geflogen

Deutscher nach Infarkt mit Helikopter von Cabrera geflogen

Zu dem Unglück kam es am Sonntag (19.3.)

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |