Balearen fördern Grundlagenforschung zur Relativitätstheorie

Die Landesregierung stellt 175.000 Euro für das Team von Alícia Sintes zur Verfügung, das zum Beweis der Gravitationswellen beigetragen hatte

17.11.2016 | 18:14

Die Balearenregierung will das Forscherteam unter der Leitung der Physikerin Alícia Sintes mit 175.000 Euro bei ihrer Arbeit unterstützen. Das Team der Physikerin betreibt Grundlagenforschung an der UIB auf Mallorca. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten die Forscherin zusammen mit Forschungsminister Biel Barceló und dem Rektor der Balearenuniversität Llorenç Huguet am Mittwoch (16.11.).

Im Februar 2016 waren die Menorquinerin Sintes und ihre Kollegen an der UIB an einem weltweiten Durchbruch beteiligt, als sie im Rahmen des Ligo (Laser-Interferometer-Gravitationswellen-Observatorium) mithalfen, die von Albert Einstein vor 100 Jahren postulierten Gravitationswellen nachzuweisen. Die Entdeckung löste weltweit und auch auf Mallorca ein großes Medieninteresse aus. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Fliegende Händler machen sich am Naturstrand Es Trenc breit

Des einen Freud, des anderen Leid: Während Hoteliers bemängeln, dass es am Traumstrand von...

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |