Comeback: Bauzá will wieder Parteichef werden

Der ehemalige Balearenpremier kandidiert für den Vorsitz der regionalen PP

22.11.2016 | 10:43
José Ramón Bauzá will es noch einmal wissen und PP-Chef werden.

Der ehemalige Balearenpemier José Ramón Bauzá möchte wieder Chef der konservativen PP auf den Balearen werden und bei den nächsten Regionalwahlen als Spitzenkandidat seiner Partei antreten. Das kündigte der 46-Jährige, der seit vergangenem Jahr Senator in Madrid ist, bei einer Pressekonferenz am Samstag (19.11.) in Palma an.

Bauzá versicherte, er habe die Unterstützung der nationalen Parteispitze sowie mehrerer regionaler PP-Oberen. Der neue Vorsitzende soll beim Parteitag im kommenden Jahr gewählt werden.

Der ehemalige Bürgermeister von Marratxí war bereits von 2009 bis 2015 Regionalchef seiner Partei und wurde 2011 Ministerpräsident. Seine Amtsführung war überaus umstritten. Insbesondere sein Vorstoß, den Unterricht auf Katalanisch in den Schulen zurückzudrängen, kostete ihm viel Unterstützung. Bei den Regionalwahlen im vergangenen Jahr verlor die Balearen-PP unter dem Vorsitz des gelernten Apothekers ein Drittel ihrer Sitze im Parlament und fuhr das schlechteste Wahlergebnis in Jahrzehnten ein.

Die Volkspartei ist zwar weiterhin die stärkste Partei, kam aber selbst mit einem Juniorpartner nicht mehr auf eine eigene Mehrheit. Bauzá war daraufhin vom Vorsitz seiner Partei zurückgetreten.  /pss

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |