Große Fontäne nach Wasserrohrbruch in Palma

Im Carrer Llibertat dicht neben der Wache der Ortspolizei sprühte das Wasser aus der Straße. 1.800 Wohnungen und 100 Geschäfte ohne Wasser

26.11.2016 | 11:37
Filmreif: Wasser steigt mit großen Druck in die Höhe.

Ein Wasserrohrbruch im Carrer Llibertat in Palma hat am Montag (21.11.) für großes Aufsehen gesorgt. Eine meterhohe Fontäne setzte die vielbefahrene Ausfahrtsstraße unter Wasser. In der Folge mussten die Stadtwerke die Wasserversorgung des Viertels Son Espanyolet abstellen. 1.800 Wohnungen und etwa 100 Geschäfte waren von der Maßnahme betroffen, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet.

Der Wasserrohrbruch befindet sich in der Verlängerung des Carrer Industria, in dem die Windmühlen-Restaurants stehen. Da es sich um eine Zufahrt zum Autobahnring handelt, ist es eine vielbefahrene Straße. Beamte der Ortspolizei, die unmittelbar neben der Fontäne ihr Hauptquartier hat, regelten den Verkehr.

Den Rohrbruch hatte anscheinend ein Bagger ausgelöst. Am Nachmittag bemühten sich die Stadtwerke, die Wasserversorgung wieder herzustellen.



auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |