Bauarbeiten für neuen Hotelkomplex in Magaluf starten

Melià und mehrere Partner investieren 45 Millionen Euro in die Aufwertung der britischen Urlauberhochburg

23.11.2016 | 02:30

Die Umgestaltung des in die Jahre gekommenen Urlauberortes Magaluf im Südwesten von Mallorca schreitet voran. Am Dienstag (22.11.) begannen die Bauarbeiten für eines der umfangreichsten Projekte innerhalb des neuen Calvià Beach Resort. Melià und mehrere Partner bauen für 45 Millionen Euro ein neues Hotel, in dem ein Einkaufszentrum und weitere Freizeitmöglichkeiten untergebracht sind. Die Gastronomie und die Freizeitangebote sollen "anspruchsvoll" sein, wie es hieß, und damit ins Profil der gehobenen Kundschaft sein, die man nun auch in Magaluf anstrebe.

Der Komplex entsteht an der Stelle, an dem bis vor kurzem das Hotel Jamaica stand, das abgerissen worden war. Bis 2018 sollen die Arbeiten beendet sein. Das neue Zentrum soll 260 Arbeitsplätze bringen.

Das Hotel wird vier Sterne haben, soll 270 Zimmer umfassen und mehrere Pools auf den Terrassen bieten. Melià ist gerade dabei, zahlreiche weitere Hotels der Kette in Magaluf zu renovieren. Insgesamt 3.500 Betten sind von der Neugestaltung betroffen.

Neben den 5.000 Quadratmetern, die das Einkaufszentrum umfassen soll, hat sich Melià verpflichtet, in weitere 10.000 bereits bestehende Quadratmeter Geschäfte und Restaurants in Magaluf zu investieren und sie auf einen modernen Stand zu bringen. /jk

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |