Gesetzesänderung bedroht geschützte Tiere auf Mallorca

Bei der Hommage an den verstorbenen Umweltschützer Juan José Sánchez wurde eine für die aktuelle Inselregierung peinliche Studie präsentiert

27.11.2016 | 11:46
Witwe und Mitstreiterin, Biologin Evelyn Tewes, bei der Hommage.

Bei der Hommage an den verstorbenen Umweltschützer Juan José Sánchez hat es am Donnerstag (24.11.) in Campanet eine Überraschung gegeben. Der für seinen Einsatz für die Mönchsgeierstiftung auf Mallorca bekannte Biologe, der bei einer Argentinienreise am 13. November an einem Herzinfarkt starb, hatte bereits vorher für den 24. November die Präsentation einer brisanten Studie geplant.

Die Mitstreiterin und Witwe von Sánchez, Biologin Evelyn Tewes, entschied, die Hommage zu nutzen, die Ergebnisse einer großen Öffentlichkeit zu präsentieren: Durch eine 2016 vom Balearenparlament verabschiedete Gesetzesänderung sei mit negativen Konsequenzen für die Fauna der Schutzgebiete der Insel zu rechnen.

In der Zusammenfassung der Studie der Universität von Alcalá, an der Sánchez mitgearbeitet hatte, heißt es wörtlich: "Die neue Gesetzgebung der Balearischen Inseln, die einen Durchgang von Personen durch die Schutzgebiete des Tramuntana-Gebirges erlaubt, wird mit großer Sicherheit negative Folgen auf den Schutz und das Überleben bedrohter Tierarten haben." /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Besuch am Strand von Sa Coma.
Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Mallorca und Katalonien kooperieren bei Exhumierung von Bürgerkriegsopfern

Eine Delegation der katalanischen Landesregierung besuchte am Freitag (21.7.) den Strand von Sa...

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Ferienvermietung auf Mallorca: "Frankenstein-Gesetz" soll repariert werden

Tourismusminister Biel Barceló bittet um Entschuldigung und verzichtet auf seinen Urlaub, um...

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

29-jähriger Fußgänger bei Unfall in Cala d´Or auf Mallorca schwer verletzt

Der junge Mann war nachts von der Cala Egos in Richtung Ortsmitte unterwegs

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Inca bringt Projekt für Kino- und Freizeitcenter auf den Weg

Der Komplex soll am Sportplatz der ehemaligen Kaserne entstehen und knapp 4,4 Millionen Euro kosten

Ferienvermietung auf Mallorca: erstmal keine neuen Lizenzen

Ferienvermietung auf Mallorca: erstmal keine neuen Lizenzen

Balearen-Parlament verabschiedet am Dienstag (18.7.) neue Regelung: Sie sieht vor, dass zunächst...

Umweltschützer kritisieren Massen-Ausritte durch geschützte Dünen

Umweltschützer kritisieren Massen-Ausritte durch geschützte Dünen

Am Montag (10.7.) sei eine 39-köpfige Gruppe über den Küstenabschnitt Sa Canova geritten

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |