Ohne Handbremse geparkt: Pkw tötet 90-Jährigen

Der in Palma geparkte Wagen rollte einige Meter rückwärts und erfasste einen Mann auf dem Fußweg

29.11.2016 | 15:31
Der tödliche Unfall ereignete sich in Palmas Viertel Sa Vileta.

Ein 90-jähriger Fußgänger ist am Donnerstag (24.11.) auf Mallorca von einem fahrerlosen Auto überfahren worden. Der in Palmas Viertel Sa Vileta anscheinend ohne Handbremse geparkte Pkw rollte einige Meter rückwärts den Berg hinunter und drückte einen auf dem Fußweg gehenden Passanten gegen einen Zaun.

Der von Anwohnern verständigte Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in die Klinik Juaneda, wo der 90-jährige Mann einige Stunden später verstarb. Die Ortspolizei untersuchte den Unfallort und stellte fest, dass sich zum Zeitpunkt des Vorfalls niemand im Auto befand. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mallorca-Hotelier wegen Ausbeutung von Mitarbeitern festgenommen

Auch vier mutmaßliche Strohleute wurden gefasst

Polizei rettet Deutschen an der Playa de Palma

Der Mann konnte nicht mehr aus eigener Kraft ans Ufer zurückkehren - deutsche Ausflügler bei...

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Simone Peter: "Wir Grünen können Macht teilen"

Die Bundesvorsitzende über Solarparks auf Mallorca, Anfeindungen in der Flüchtlingsdebatte und die...

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Fettleibige Frau stirbt nach zwölfstündiger Rettungsaktion mit Kran

Zu dem tragischen Tod kam es am Freitagmorgen (28.4.) in Inca

Übung: Großeinsatz gegen Waldbrand in Luxussiedlung Son Vida

Feuerwehr, Soldaten und Polizei kämpften sich am Donnerstag (27.4.) durch die Rauchschwaden - und...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |