Elektriker stirbt in Santa Ponça an Stromschlag

Erneuter Arbeitsunfall auf Mallorca. Guardia Civil nimmt Ermittlungen auf

27.11.2016 | 13:20

Ein offenbar selbstständiger Elektriker ist am Samstagnachmittag (26.11.) bei Reparaturarbeiten in einer Villa in Santa Ponça an einem Stromschlag gestorben. Der Arbeitsunfall ereignete sich gegen 18 Uhr. Der Mann blieb nach dem Schlag bewusstlos liegen. Die mit mehreren Anrufen alarmierten Rettungsdienste konnten nichts mehr für ihn tun.

Dem Namen nach handelt es sich um einen Handwerker osteuropäischen Ursprung. Lokale Medien geben sein Alter mit 47 oder 51 Jahren an. Ein Bestattungswagen holte am Abend seinen leblosen Körper ab, die Guardia Civil hat Ermittlungen aufgenommen. /ck

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Tagsüber knapp unter Zimmertemperatur

Tagsüber knapp unter Zimmertemperatur

Die Wetteraussichten für die kommenden Tage

17-Jährige aus Inca vermisst

17-Jährige aus Inca vermisst

Am Samstag (3.12.) wurde sie zuletzt mit schwarzer Jacke und Militärhose gesehen

Vermisste 17-Jährige ist wieder aufgetaucht

Das Mädchen aus Inca war zuletzt am Samstag (3.12.) gesehen worden

Trockenheit auf Mallorca: Die Warnstufe Orange ist aufgehoben

Trockenheit auf Mallorca: Die Warnstufe Orange ist aufgehoben

Laut dem neuesten Bericht gilt aber weiterhin für die gesamte Insel die Vorwarnstufe

Entsetzen über Männergewalt

Entsetzen über Männergewalt

Eine Woche vor dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am Freitag (25.11.) wird eine...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |