Angeklagter gesteht vor Gericht Mord an seiner Ex-Freundin

Staatsanwaltschaft, Kläger und Verteidigung hatten sich auf das Geständnis und zwölf Jahre Haft geeinigt

30.11.2016 | 20:22
Der Angeklagte tötete sein Opfer durch Aufschneiden der Halsschlagader.

Der wegen Ermordung seiner Ex-Freundin angeklagte J.S. hat am Montag (28.11.) vor dem Geschworenen-Gericht in Palma seine Schuld gestanden und in Einzelheiten erklärt, wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" erklärt.

Der 39-Jährige führte aus, wie er am 31. Juli 2015 zur Wohnung seiner Ex-Freundin Gemma Vich fuhr, "um Sex mit ihr zu haben", nachdem er drei Wochen zuvor die Beziehung beendet hatte. Gemäß dem Geständnis kletterte er von hinten an dem Haus hoch, um zum Balkon der Wohnung im ersten Obergeschoss im Camí de Sant Jordi in Palma zu gelangen. "Da es Sommer war, stand die Tür offen", erklärte der Mann. "Gemma war wach, wir haben gestritten, sie forderte mich auf zu gehen, aber ich blieb", berichtete er den Geschworenen.

Anschließend gestand er, wie er der 33-Jährigen mit einem Messer die Halsschlagader aufschnitt. "Ich weiß nicht, warum ich es tat, ich habe mich oft gefragt, warum ich sie getötet habe", versicherte der Angeklagte. Danach sei er bei der Toten geblieben, bis die Polizei kam, die ihn festnahm.

Staatsanwältin, Kläger und Verteidigung hatten sich zuvor auf ein Strafmaß von zwölf Jahren Gefängnis geeinigt. Teil dieser Abmachung war das detaillierte Geständnis vor dem Geschworenengericht.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Kundegebung am Samstagabend in Palma de Mallorca.
Mehr als 3.000 Teilnehmer bei Demonstration gegen Massentourismus

Mehr als 3.000 Teilnehmer bei Demonstration gegen Massentourismus

Zu der Kundgebung am Samstagabend (23.9.) hatten unter anderem Umweltverbände aufgerufen

Und, wen wählen Sie?

Und, wen wählen Sie?

Kurz vor dem Urnengang am heutigen Sonntag (24.9.) haben die MZ-Redakteure bei deutschen...

Kulturfinca Son Bauló und die MZ laden zur Wahlparty auf Mallorca

Kulturfinca Son Bauló und die MZ laden zur Wahlparty auf Mallorca

Hochrechnungen, Analysen und Ergebnisse werden am Sonntag (24.9.) ab 17 Uhr live übertragen

Anti-Tourismus-Demo auf Mallorca: "Es geht nicht gegen die Urlauber"

Anti-Tourismus-Demo auf Mallorca: "Es geht nicht gegen die Urlauber"

Am 23. September rufen Umweltschützer und soziale Vereinigungen zur Großkundgebung gegen den...

Seegraswiesen im Hafen von Sóller sind stark beschädigt

Seegraswiesen im Hafen von Sóller sind stark beschädigt

Taucher bestätigen Befürchtungen der Umweltschützer: Ankernde Boote beschädigen die geschützte...

Unternehmer Matthias Kühn wegen Bauarbeiten auf Tagomago vor Gericht

Unternehmer Matthias Kühn wegen Bauarbeiten auf Tagomago vor Gericht

Der deutsche Immobilienunternehmer wird vom ehemaligen Staatsanwalt Pedro Horrach verteidigt

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |