Anklage: 51 Jahre Haft für Raubmord an einem Schweizer

Die mutmaßlichen Täter hatten 78-Jährigen in seinem Chalet in Port de Pollença brutal geschlagen. Fünf Tage später starb er im Krankenhaus.

02.12.2016 | 08:03
51 Jahre sollen die Angeklagten ins Gefängnis, fordert die Anklage.

Für die Tötung eines 78-jährigen Schweizers bei einem Raubüberfall in dessen Chalet in Port de Pollença im Norden von Mallorca hat die Staatsanwaltschaft für die beiden mutmaßlichen Täter nun insgesamt 51 Jahre Gefängnis gefordert. Überfall geschah im Dezember 2013. Nach der offiziellen Erhebung der Anklage am Donnerstag (1.12.) soll der Prozess in der darauffolgenden Woche beginnen.

Die mutmaßlichen Täter waren am Morgen des 27. Dezembers 2013 in das Haus des Schweizers und seiner katalanischen Frau eingedrungen. Offenbar hatten sie den den Moment genutzt, als er die Alarmanlage zum Holen der Zeitung ausgeschaltet hatte. Sie fesselten ihn und schlugen immer wieder auf ihn ein, vor allem auf Kopf und Brust. Der Mann starb fünf Tage später im Krankenhaus an den Verletzungen.

Die Frau wurde während des Überfalls im Badezimmer eingesperrt. Nachdem die Maskierten die Villa – mit einem Portemonnaie und samt 35 Euro Bargeld als Beute – wieder verlassen hatten, gelang es dem Schweizer, die 76-Jährige zu befreien. Danach brach er zusammen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Den beiden Angeklagten wird Tötung, gewaltsamer Raub, Einbruch und Freiheitsberaubung vorgeworfen. Drei Tage zuvor sollen sie versucht haben, in dasselbe Haus einzubrechen. Dazu hatten sie die Wachhunde mit vergifteter Sobrassada betäubt, wurden dann aber von der Alarmanlage überrascht und verließen das Gelände wieder. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Mehrere Tramuntana-Straßen sind am Dienstag gesperrt.
Schneefall und Glatteis: Alle Straßen sind wieder geöffnet

Schneefall und Glatteis: Alle Straßen sind wieder geöffnet

Viele Zufahrtsstraßen zum Tramuntana-Gebirge waren auch in der Nacht auf Mittwoch unpassierbar

Unternehmer wegen Ausbeutung von Mitarbeitern und Tierquälerei gefasst

Unternehmer wegen Ausbeutung von Mitarbeitern und Tierquälerei gefasst

Der Leiter eines Reitclubs soll Pferdekadaver auf seiner Finca vergraben und Katzen erschossen haben

20 Zentimeter Schnee: Mallorca erwacht aus dem weißen Traum

Minusgrade und eine weiße Decke. So winterlich war es auf der Insel schon lange nicht mehr....

Schneespuren: Ausflug in die winterlichen Berge bei Puigpunyent

Schneespuren: Ausflug in die winterlichen Berge bei Puigpunyent

MZ-Fotograf Sebastián Terrassa folgt dem weißen Zauber, der am Dienstag Mallorca bedeckte

Zehn Zentimeter Schnee: Mallorca erlebt sein weißes Wunder

Zehn Zentimeter Schnee: Mallorca erlebt sein weißes Wunder

Am Dienstag hat es auf der Insel kräftig geschneit. In den Bergdörfern fielen zehn Zentimeter....

Roter Blitz und Straßenbahn von Sóller fahren Passagierrekord ein

Roter Blitz und Straßenbahn von Sóller fahren Passagierrekord ein

Die historische Bummelbahn nimmt Anfang Februar wieder Fahrt auf

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |