Unwetter auf Mallorca: Regen spült Autos weg

Warnstufe Orange für Montag (19.12.). Polizei sperrt mehrere Straßen und das Schloss Bellver. Am Paseo Marítimo fallen Ampeln aus

19.12.2016 | 18:54
Fotogalerie: Überschwemmungen und Verkehrschaos nach Unwetter auf Mallorca
Video: Verkehrschaos in Palma, Polizei sperrt die Straßen
Video: Campos von den Überschwemmungen besonders stark betroffen

Fette Regengüsse, starke Gewitter, mächtige Windböen und hohe Wellen. Das ursprünglich fürs Wochenende angekündigte Unwetter hat Mallorca in der Nacht auf Montag (19.12.) erreicht. Zahlreiche Straßen sind betroffen. Die Autos stauen sich vor allem im Einzugsgebiet Palma, wo es zu mehreren Unfällen kam. Zwischen Campos und Porreres wurden mindestens zwei Dutzend Autos weggespült. Ortsweise fiel der Strom aus.

Auf dem Paseo Marítimo in Palma sowie an der großen Kreuzung vor dem Großhandelsmarkt Makro fielen zeitweise die Ampeln aus. Wegen Überschwemmungen sperrte die Polizei mehrere Straßen. Das Schloss Bellver und die angrenzenden Parkanlagen waren am Montagmorgen ebenfalls aus Sicherheitsgründen gesperrt. An der Kreuzung Sant Magí und Avinguida Argentina machten Straßenschäden den Autoverkehr unmöglich.

Auch mehrere Landstraßen wurden für den Autoverkehr gesperrt: Felanitx-Petra, Felanitx-Campos, Campos-Porreres, Campos-Llucmajor, Campos-Colònia de Sant Jordi. Die Manacor-Straße ist auf der Höhe Casa Blanca in Fahrtrichtung Manacor gesperrt.

Wegen der heftigen Regenfälle gilt am Montag inselweit die Warnstufe Orange sowie Warnstufe Gelb wegen Wind, Gewitter und hoher Wellen. Bei einer Windgeschwindigkeit von bis zu 80 Stundenkilometer prasselten teilweise unter Blitz und Donner über 100 Liter Wasser pro Inselquadratmeter herunter.

Gelb, Orange, Rot: Das bedeuten die Warnstufen des Wetterdienstes

Die schwersten Regenfälle gingen am Montagmorgen zwischen 5 und 9 Uhr herunter. Am stärksten waren die Orte Felanitx, Campos, Portocolom, Manacor, Cala Murada, Algaida, Cas Català und Port de Sóller betroffen. In Campos fielen innerhalb weniger Stunden 115 Liter pro Quadratmeter, in Algaida 111 Liter und auch in Felanitx und Palma fielen jeweils über 100 Liter.

Das Unwetter bleibt Mallorca bis zum Dienstag (20.12.) erhalten. Die Regenfälle konzentrieren sich dann aber vor allem auf den Norden der Insel, einschließlich der Tramuntana-Kette und der Nordostküste.

Die Temperaturen bleiben vergleichsweise mild. Tagsüber 15 Grad, nachts 8 Grad. Im Gebirge fällt das Thermometer auch auf 4 Grad (zum Beispiel Alfàbia und Lluc). Am Sonntagnachmittag wurden Windgeschwindigkeit von 66 Stundenkilometern in Capdepera gemessen. Am Dienstag können die Böen sogar 90 Stundenkilometer erreichen.  /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Sprachenstreit: Taxifahrer will kein Katalanisch hören

Eine Passagierin behauptet, sie sei aufgrund ihrer Sprache in Palma aus dem Taxi geworfen worden

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Mallorca-Wetter lädt zum Sonne-Tanken im Freien ein

Trockene 20 Grad bei blauem Himmel versüßen der Insel das Wochenende

Impressionen: So peitschten die Wellen auf Mallorca ein

Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern wirbelten zu Beginn der Woche die See auf

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Wind und Wellen verwirbeln verwahrlosten Es Trenc-Strand

Der Bürgermeister von Campos erinnert den Liegen-Verleiher an seine Pflicht, den Strand sauber zu...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |