Kastration der Katzen liegt Bürgern von Calvià besonders am Herzen

Bei einer Abstimmung über die Verwendung des kommunalen Haushalts rangiert das Tierprojekt vorläufig auf dem ersten Platz

08.01.2017 | 10:31
Die Straßenkatzen im Südwesten von Mallorca haben sich in den vergangenen Jahren stark vermehrt.

Nach dem Vorbild der Balearen-Hauptstadt Palma beginnen nun auch andere Rathäuser auf Mallorca über die Verwendung eines Teils des kommunalen Haushalts abstimmen zu lassen. So sind die Einwohner der Gemeinde Calvià im Südwesten der Insel noch bis zum 20. Januar dazu aufgerufen, über die Priorität verschiedener Projekte zu entscheiden.

Und Priorität für viele Bürger scheint die Situation der Straßenkatzen zu haben. Denn bislang rangiert ein mit 18.000 Euro veranschlagtes Kastrationsprojekt der sich in den vergangenen Jahren stark vermehrenden Tiere bei der Abstimmung auf dem ersten Platz. Weitere Projekte sieht die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs durch eine Art Nachtsternverkehr zwischen Calvià und Palmas Paseo Marítimo vor. Die Einrichtung eines Skater-Parks für die Jugend rangiert bislang auf Platz drei. Insgesamt können die Bürger über die Vergabe von 250.000 Euro verfügen. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |