Bis November fast 13 Millionen Urlauber

In den ersten elf Monaten des Jahres stieg die Besucherzahl auf den Balearen im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent

15.01.2017 | 19:07
2016 wird zum Rekordjahr.

In den Monaten Januar bis November 2016 haben 12,9 Millionen ausländische Touristen Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera besucht. Das sind 12 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus den Zahlen hervor, die das spanische Statistikamt (INE) am Freitag (30.12.) veröffentlichte.

Ganz Spanien erhielt in der Zeitspanne 71,6 Millionen Besucher, 10,1 Prozent mehr als 2015. Die Balearen profitierten stark von diesem Zuwachs. Wie in den Jahren zuvor führt Katalonien die Statistik mit den meisten ausländischen Besuchern an. 17 Millionen Touristen kamen in die Region. Auf Platz zwei folgen die Balearen (12,9 Millionen) und auf Platz drei die Kanaren (12 Millionen).

Auf Mallorca erwartet die Branche nun die endgültigen Zahlen für das Gesamtjahr 2016. Doch zum Jahreswechsel werden manche Hoteliers schon mal die Korken knallen lassen. Denn daran, dass es sich bei den vergangenen zwölf Monaten um ein Rekordjahr handelte, gibt es keine Zweifel mehr. /tg

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |